Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
07.09.2017Leichtathletik

Annasophie Drees stürmt zum Landesmeistertitel über 3.000 m

Zum Bild: Strahlende Siegerin über 3.000 m - Annasophie Drees. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Strahlende Siegerin über 3.000 m - Annasophie Drees. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Erik Siemer (Gelbes Trikot) etwa 250 m vor dem Ziel des 800 m Laufes. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Erik Siemer (Gelbes Trikot) etwa 250 m vor dem Ziel des 800 m Laufes. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Die Zwillinge Carolin und Sophie Hinrichs (gelbe Trikots) beim 2.000 m Lauf der W14. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Die Zwillinge Carolin und Sophie Hinrichs (gelbe Trikots) beim 2.000 m Lauf der W14. Bild: A.Beyer

Läuferin steigert ihre persönliche Bestzeit auf 10:18,39 Minuten - Platz drei für Erik Siemer über 800 m

Am vergangenen Wochenende standen für einige unserer VfL-Athleten in Verden noch die Landesmeisterschaften der U16 + U20 auf dem Programm. Da der ein oder andere schon die Saison beendet hatte, schrumpfte unser Team auch 7 Athleten.

Das Highlight aus VfL-Sicht war der Landestitel von Annasophie Drees über 3.000 m. Die U18-Athletin traf in der U20-Klasse auf eine starke und von den Bestzeiten gesehen bisher deutlich schnellere Konkurrenz. Somit galt Annasophie, obwohl sie im April bereits den 5.000 m-Titel bei der U20 errang, nicht unbedingt als Favoritin. So begann das Rennen am Sonntagvormittag mit einem zügigen Tempo, für das sich zunächst die Hannoveranerin Saskia Pingpank sorgte. Annasophie und die für den TSV Wennigsen startende Titelverteidigerin Antonia Schiel blieben ihr auf den Fersen. Nachdem der erste Kilometer in 3:25 absolviert wurde, folgte der zweite in 3:23 Minuten. Dann setzte sich Saskia Pingpank leicht ab und ging mit etwa 10 m Vorprung auf die beiden letzten Runden. Annasophie schob sich zu diesem Moment auf die zweite Position und schloß nicht nur die Lücke zu Pingpank, sondern übernahm dann auch auf den letzten 700 m die Führung. Auf den letzten 500 m fiel dann die Vorentscheidung. Annasophie setzte sich ab und ließ sich dann auf der Schlußrunde den Sieg nicht mehr nehmen. Mit 10:18,39 Minuten steigerte sie ihre Bestleistung üm über 18 Sekunden.

Der U18-Läufer Erik Siemer trat bei der U20 über 800 m an und lief in einem starken Rennen mit 1:59,25 Minuten auf Rang drei. Somit zeigte Erik ein weiteres Mal, dass er Zeiten unter 2 Minuten konstant laufen kann. Eine Verbesserung seiner Bestzeit war nach einer langen Saison leider nicht mehr möglich. Marvin Pohl lief in 4:33,34 Minuten über 1.500 m der U20 auf Rang sieben.

Für die 4 jungen Nachwuchsleichtathleten Carolin und Sophie Hinrichs, sowie Sonja Richter und Kai Krüßel waren die Titelkämpfe einer Premiere. Für das Quartett stand nicht die Platzierung, sondern vielmehr eine neue Bestzeit und das "Erfahrung sammeln" im Vordergrund:

Carolin und Sophie (beide W13) starteten am Samstagabend bei der W14 über 2.000 m. Lange Zeit konnten sie in der Spitzengruppe mitlaufen. Erst als es auf den letzten 500 m deutlich schneller wurde, mussten sie einige Läuferinnen ziehen lassen. Doch mit 7:18,02 Minuten lief Carolin auf einen starken achten Platz und durfte anschließend  bei der Siegerehrung teilnehmen. Ihre Zwillingsschwester Sophie folgte mit 7:22,76 Minuten auf Rang 12. Beide steigerten ihre Bestzeiten jeweils um etwa 20 Sekunden. Über 800 m der W14 lief Sonja Richter (W13) mit 2:38,29 Minuten ebenfalls eine neue Bestzeit. Somit hat der VfL insbesondere im Hinblick auf das kommende Jahr ein schlagkräftiges Trio. Im Hochsprung der M14 übersprang Kai Krügel 1,48 m und belegte damit Rang neun bei seiner Landesmeisterschaftspremiere.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 07.09.2017