VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
29.10.2018Basketball

Erfolgreicher Start im Spitzenspiel

Die zweite Herren Mannschaft begann Verspätet in die Saison 2018/19, da die zwei vorherigen Spiele durch fehlende Schiedsrichter ausgefallen sind. So traf man als erstes auf Nordhorn, die bereits in Ihren Testspielen höherklassige Teams besiegt haben, darunter auch die Erste Herren vom VFL Löningen. So hatte man bereits vor dem Spiel viel Respekt vor dem Gegner, dazu kam das jeweils 2 wichtige Leistungsträger von beiden Teams gefehlt haben.

Der VfL spielte am Anfang mit wenig Idee und zu viel Respekt. Zwar konnte man mit den ersten Punkten von Daniel Ortmann schnell in Führung gehen, agierte danach aber sehr unkonzentriert und verlor den Ball viel zu oft. Dies nutzten die Gegner, vor Allem Kraffzig und Müller, für einfache Punkte aus. Am Ende des Viertels wurde nochmal unnötig an der Drei-Punkte Linie gefoult, wodurch Kraffzig mit drei Freiwürfen belohnt wurde, die er auch alle nutzte. So stand es am Ende des Viertels 10:17 für die Gäste aus Nordhorn.

In der Viertelpause wurde angesprochen dass man zwar deutlich zurückliegt, dies aber an der Unkonzentriertheit lag. Die Defense stand super, man bräuchte nur noch sicherere Abschlüsse und vor allem bessere Körpersprache und den Willen zum Sieg. So war das gesamte zweite Viertel ein umkämpftes Spiel. Die Defense stand noch besser und man konnte das Viertel mit 14:13 beenden. Halbzeitstand: 24:30 für Nordhorn.

In der Halbzeitpause machte man sich nochmal Mut und glaubte an die Wende im Spiel. Bereits in der ersten Minute in der zweiten Halbzeit konnte man durch schnelle Punkte von Thoele und Getmann bis auf 2 Punkte herankommen und hielt diesen Abstand am Ende des Spielabschnitts. Zwar gab es zwischendurch eine kleine Schwächephase, aber durch 4 Erfolgreiche Drei Punkte Würfe von Thoele und dem neuem Mitspieler Lavickas gelang dem VFL der Ausgleich. Kurz vor Schluss kassierte man noch ein Gegenkorb und ging mit einem Stand von 48:50 ins letzte Viertel.

Nun legte man Fokus auf die stärksten Scorer von Nordhorn und verteidigte Kraffzig und Müller sehr eng. Dies gelang auch und man kassierte lediglich 2 Punkte von den Beiden in diesem Viertel. Es wurde um jeden Korb und Rebound hart gekämpft und die Emotionen sprudelten aus den Spielern. Zwei Minuten vor dem Ende gelang mit einem Drei Punkte Wurf von Thoele der erneute Ausgleich im Spiel (59:59). Kraffzig verfehlte danach beide seiner Freiwürfe. Eine Minute vor Schluss kam Nordhorn mit einem Dreier in Führung und Sekunden später bekam Topscorer Müller die Gelegenheit mit 2 Freiwürfen das Spiel zu beenden. Traf Müller vorher noch 5/5 Freiwürfen, verfehlte nun auch er beide seiner Freiwürfe. Getmann schnappte sich den Rebound und brachte nochmal schnelle 2 Punkte zum 61:62. Durch einen schnellen Ballgewinn bekamen die Gastgeber nochmal die Chance im Angriff, der Ball ging zum Newcomer Arnas Lavickas, der an der Drei-Punkte-Linie den Ball trocken in den Korb warf. Die Löninger bei 29 Sekunden vor Spielschluss in erneuter Ekstase. Man sammelte nochmal die letzten Reserven um den eigenen Korb sauber zu halten. Nordhorn spielte die Uhr komplett runter, warfen; der Ball prallte an den Ring, Stubbe war zwar an dem Rebound dran, aber der Ball flutschte ihm nochmal aus der Hand ins Aus. Große Aufregung im Spiel; Auf der Uhr noch 3 Sekunden zu spielen. Nordhorn passte zum anderen Müller, dieser mit einem guten Korbleger Versuch, der Ball rollt auf dem Ring, rollte aber wieder raus und Löningen gewann mit 64:62 gegen den Favoriten!

Nordhorn zeigte sich am Ende des Spiels noch als sehr fairer Verlierer und gratulierte den Löningern zum Erfolg.

Fazit: Gewinnen konnte man dieses Spiel durch starke Reboundarbeit von Grünloh und Stubbe, und geschickte Miss-Match Ausnutzung, da die Löninger verhältnismäßig größer waren als die Nordhorner. Außerdem sei die gesamte Teamleistung in der Defense hier nochmal ganz groß zu erwähnen.

Kommendes Wochenende am 04.11.2018 um 13:00 Uhr tritt man zuhause als nächstes gegen Rulle II an, gegen die man letzte Saison zweimal Verloren hat. Hier wird man nun zuversichtlicher antreten und sich für letzte Saison revanchieren wollen.

Bericht: Waldemar Getmann

 

Social Media

    

Ergebnisse:

Freitag 15.02

74 : 63                                          1.Herren : SC Rasta Vechta II

Samstag 16.02

87 : 76                                          1.Herren : Oldenburger TB III

33 : 69                                            Damen : SG Bramsche

77 : 36                                                    VfL WE Nordhorn : U18m  

69 : 47                                                    VfL WE Nordhorn : 2.Herren 

Spiele am Wochenende

Samstag 23.02

14:00 Uhr                                            TuS BW Lohne : U18m

Sonntag 24.02

14:00 Uhr                                              SV Concordia Belm Powe II : Damen 

 

 

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite