VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen

Neubau Turnhalle: 243.000 Euro als Zuschuss für die Vereine

zum Bild: KSB-Vorsitzender Richard Diekmann (links) lobte den bisherigen Vorsitzenden des Sportstättenausschusses, Benno Bögershausen (rechts). Foto: all.
zum Bild:
KSB-Vorsitzender Richard Diekmann (links) lobte den bisherigen Vorsitzenden des Sportstättenausschusses, Benno Bögershausen (rechts), für über 30-jährige Arbeit für die Sportvereine. Zwischen beiden die Mitglieder des Sportstättenausschusses (v.l.) Leonard Rosenbaum, Meinhard Lamping und Ingrid Bröring. Foto: all.
Bericht im Sonntagsblatt vom 01.02.2015, als pdf-Dokument.
Bericht im Sonntagsblatt vom 01.02.2015, als pdf-Dokument.

Sportstättenausschuss verabschiedet Benno Bögershausen nach 30 Jahren Vorsitz / VfL Löningen erhielt den „größten Brocken”


Lastrup (all) - Viel Lob gab es für Benno Bögershausen, der sich nun nach über 30-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender des Sportstättenausschusses im Kreissportbund verabschiedet hat. „Du hast immer gut mit dem Landkreis und den verschiedenen Behörden zusammengearbeitet und viel für die Sportvereine im Landkreis erreicht“, lobte Leonard Rosenbaum, im Kreistag Vorsitzender des Sportausschusses, auf der Veranstaltung in der Sportschule Lastrup. Anschließend überreichte der Vorsitzende des Kreissportbundes, Richard Diekmann, die Bewilligungsbescheide über 243.000 Euro an 25 Vereine.

KSB-Vorsitzender Richard Diekmann wies darauf hin, dass der Ehrenvorsitzende des Kreissportbundes und Leiter des Sportstättenausschusses, Benno Bögershausen, über viele Jahre beim Landessportbund in Hannover Mittel für die Region eingeworben habe. „Die Vereine im Landkreis Cloppenburg sind in diesen Jahren vom Landessportbund gut bedacht worden. Aber auch beim Landkreis und bei den Kommunen hast du den Boden bereitet, dass die Vereine durch die Sportförderrichtlinien die Unterstützung bekommen, die sie verdient haben“, so Diekmann, der dem bisherigen Vorsitzenden ein Präsent überreicht.

Neuer Vorsitzender wird wohl, falls der Kreissportbund es so beschließt, KSB-Vorsitzender Richard Diekmann. Neu im Sportförderausschuss werden dann neben Meinhard Lamping, Ingrid Bröring, Richard Diekmann und Leonard Rosenbaum Gerd Block aus Friesoythe und Klaus Dziondziak aus Essen mitarbeiten.

Rund 243.000 Euro an Fördermitteln sollen in diesem Jahr aus Landesmitteln in den Ausbau der Sportstätten der Region fließen. Der Landkreis zahlt noch einmal den gleichen Betrag. 25 Vereine aus dem Landkreis hatten 2014 einen Antrag auf Bezuschussung von Baumaßnahmen bei ihrer Sportanlage gestellt. „Diese Einzelbeträge von 5000 Euro bis 100.000 Euro sind vorgesehen für die Sanierung von Sportanlagen, Umkleide- und Sanitäranlagen, für den Neubau von Spielfeldern verschiedener Art und für energetischen Maßnahmen. Insgesamt werden hierfür vom Landessportbund für den Kreis Cloppenburg ca. 193.000 Euro für diese Bestandssicherung zur Verfügung gestellt. Hinzu kommt eine Förderung von 50.000 Euro für die Bestandsentwicklung.

Mit geringfügigen Korrekturen wurden alle Mittel so bewilligt, wie sie beantragt wurden. Das Land Niedersachsen beteiligt sich somit im gleichen Umfang bei den Bestandssicherungs- und Erweiterungsmaßnahmen der gemeinnützigen Sportvereine wie auch viele Kommunen und der Landkreis Cloppenburg“, lobte Diekmann.

Den größten Brocken erhielt dabei der VfL Löningen, der 50.000 Euro für die Bestandssicherung und 50.000 Euro aus Mitteln der Bestandsentwicklung für die neue Gelbrink-Turnhalle erhielt. Ansonsten sollen viele kleinere Maßnahmen verwirklicht werden, wie zum Beispiel beim TV Harkebrügge, der das Vereinsheim sanieren will oder bei den Sportfreunden Sevelten, die eine Zuschauer-Überdachung schaffen wollen. Der SV Strücklingen möchte die Zaunanlage der Tennisplätze instand setzen oder der BV Varrelbusch die Lichtanlage auf LED umrüsten genauso wie der Lastruper Tennisclub oder Blauweiß Galgenmoor.

Diese und die weiteren Maßnahmen werden zudem vom Landkreis und den Kommunen unterstützt, wobei einige Gemeinden auch mehr als 20% zahlen. Allerdings müssen die Vereine Eigenmittel in Höhe von 20% nachweisen. Eigenleistungen werden nicht mehr anerkannt.

Anschließend erläuterte Benno Bögershausen die weiteren Verfahrensschritte: Die Sportvereine müssen nach Abschluss der Bauarbeiten eine Fertigstellungsmeldung und einen Verwendungsnachweis vorlegen, damit die ordnungsgemäße Ausführung geprüft werden kann. Für kommende Baumaßnahmen können ab sofort neue Anträge gestellt werden.


Quelle:
Sonntagsblatt vom 01.02.2015

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite