VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
03.09.2015Fußball

Löninger Fußballerinnen gewinnen Spitzenspiel mit 4:0

In Lindern stieg am gestrigen Mittwoch das Spiel des Erstplatzierten Lindern und des Drittplatzierten VfL Löningen der vergangenen Saison in der 1. Frauen-Fußball-Kreisklasse-Nord. Die aufstiegsberechtigten Lindernerinnen verzichteten nach der zurückliegenden Saison auf ihr Aufstiegsrecht und verblieben in der 1. Kreisklasse.

Dank der Linderner konnte dieses Spiel überhaupt stattfinden. Das in Löningen angesetzte Spiel konnte aufgrund von Doppelansetzung auf dem Flutlichtplatzes, dank Heimrechttausches, doch noch in Lindern angepfiffen werden. Danke für die schnelle und unbürokratische Lösung.

Nun zum Spiel selber:
Die Linderner Damen wollten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und starteten wie erwartet offensiv und versuchten die Stürmerinnen inSzene zu setzen. Dabei wurde spätestens der letzte Pass von den Löningerinnen entscheidend geklärt oder gestört. Nach gut zehn Minuten wurden die kleinen Abstimmungsprobleme in der Löninger Hintermannschaft beseitigt und es konnte auch mehr und mehr versucht werden, das Offensivspiel anzukurbeln. Nun wurde es eine ausgeglichene Partie, in der jeder Ball umkämpft war, aber die Gäste doch mehr Zug zum Tor hatten. Zwei Chancen wurden noch vom Schiedsrichter, wegen vermeintlicher Abseitsstellung, zurückgepfiffen, ehe Kathrin Eick das erlösende 1:0 für Löningen in der 24. Minute schoss.

Im weiteren Spielverlauf musste Löningen zwar auf die ohne Frage vorhandene Offensivkraft der Linderinnen Acht geben, aber nun war der VfL sehr viel spielbestimmender als zuvor und so konnten sie immer wieder in die Schnittstellen passen, ohne die ganz klaren Torchancen herauszuarbeiten. In der 39. Minute konnte die ansonsten recht sicher wirkende Torhüterin der Hausherrinnen einen fulminanten Weitschuss nur noch ins eigene Tor lenken. Mit dieser verdienten 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Während des Seitenwechsels konnte das Trainerteam, unter anderem mit neuem Co-Trainer Christoph Dreesen, fast nur lobende Worte finden, aber es musste weiter hart gearbeitet werden, wenn man dieses Spiel gewinnen wollte. Kleinere Umstellungen wurden vorgenommen und so ging es dann in die zweite Halbzeit.

Man konnte sich schon vorstellen, dass die Schwarz-Weißen sich eine Menge vorgenommen hatten, um dieses Spiel noch zu drehen. Sie waren schließlich in der gesamten letzten Saison in der Kreisklasse ohne Niederlage geblieben. Die Gastgeber verlegten das Spiel zwar überwiegend in die gegnerische Hälfte, aber Löningen blieb bei Kontern gefährlich, dadurch konnte die Heimmannschaft einfach keinen Dauerdruck aufbauen und so blieb es bei Weitschüssen und Flanken, die aber die Defensive gemeinsam klären konnte.

Die zweite Halbzeit war nun nicht mit vielen Torchancen versehen und auch der Glaube schwand bei den Lindernerinnen zusehend und so konnten die Gäste in der 82. Minute durch Darlyn Werner und in der 88. Minute durch Jessica Höhne auf 4:0 erhöhen.

Nach dem Abpfiff fielen den Hasestädterinnen regelrecht Felsen von den Herzen, denn man war in diese Saison gegangen, mit den Besten der Liga mitzuhalten und dies kann gerne als Ausrufezeichen an die Liga gewertet werden. Allerdings ist die Spielklassee ausgeglichen, wie schon lange nicht mehr und man wird in jedem Spiel eine sehr gute Leistung bringen müssen, um die weiße Weste behalten zu können.

Im kommenden Spiel müssen die VfLer nun zum Tabellenführer nach Garrel. Am 12.09.2015 wird der Anstoss um 15:00 Uhr erfolgen. Die Neulinge haben in den ersten Spielen deutlich gemacht, auch um den Aufstieg mitspielen zu wollen. Daher wird es ein absolutes Spitzenspiel, in dem der VfL alle Unterstützung gebrauchen kann und hofft, auch einige Fans bei diesem Auswärtsspiel begrüßen zu können.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 03.09.2015

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite