VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
04.10.2015Fußball

VfL-Fußballerinnen rangieren nach 11:0-Sieg nun auf Platz zwei

Am vergangenen Freitag, kam die FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrock/Rastdorf 2, zum Flutlichtspiel an die Ringstraße nach Löningen. Man war gewarnt, denn in der vergangenen Spielzeit konnte Löningen nur ein mickriges Pünktchen gegen die FSG holen. Die Gastgeber wollten sich spielstärker als zuvor präsentieren und viel mehr Ballbesitz erlangen.

Von der ersten Minute an konnte der VfL Löningen den Ball und Gegner laufen lassen. Die sympathischen Gäste hatten zum einen bis zur Halbzeit keine Einwechselspieler und wohl zum anderen nicht mit dieser Offensiv-Power gerechnet. Die Löninger konnten beinahe nach Belieben kombinieren und somit auch schon in der 4. und 9. Minute durch Jessica Höhne jeweils vorbereitet durch super Pässe von Kathrin Eick mit 2:0 verdient in Führung gehen.

Auch Kathrin Eick wollte sich nun schnell in die Torschützenliste eintragen und markierte in der 15. Minute das Tor zur 3:0-Führung. Nun folgte die Phase der Einwechslungen und so mussten sich die Hasestädterinnen zwischen der 20. und 30. Minute durch die vier Wechsel erst mal wieder finden. Zu erwähnen wäre hier die Einwechslung von Lisa Kramer in der 23. Minute, die nach Kreuzbandriss und mehr als einem Jahr Pause erstmals wieder auflaufen konnte. Zudem konnte die talentierte B-Juniorin Jacqueline Möller ab 30. Minute ihr Können unter Beweis stellen und in der Hintermannschaft eine fehlerlose Partie bestreiten. Der VfL drückte nun wieder aufs Tempo und konnte, in der 32. und 41. Minute, der super aufgelegten Kathrin Eick, zu weiteren zwei Treffern verhelfen. Es blieb bei einer für die Gäste schmeichelhaften 5:0-Führung, weil ihre Torhüterin einen guten Tag erwischte und nach einigen guten Paraden auch noch einen Strafstoß halten konnte.

Wie schon angekündigt, konnte die FSG nach der Halbzeitpause zwei neue Spielerinnen ins Spiel bringen und man konnte in der ersten viertel Stunde die Bereitschaft erkennen, gegen das drohende Debakel anzugehen. Doch ab der 60. Minute waren dann die letzten Körner bei den Gästen aufgebraucht. Der VfL kam immer wieder über die Flügel in Ballbesitz und konnte die Stürmer mit Flanken füttern. Die Kapitänin Vanessa Kühne konnte sich auf Außenbahn häufig gut durchsetzen, blieb mannschaftsdienlich und legte wiederholt zu Torschüssen auf. Ein eigener Treffer blieb ihr an diesem Tag aber verwehrt.

In der 61. Minute konnte dann Kathrin Eick zum 6:0 ein netzen. Ihren dritten Treffer durfte Jessica Höhne in der 66. Minute bejubeln. In der 70. und 75. Minute konnte sich auch Laura Naumann mit dem 8:0 und 9:0 für ihre gute Leistung belohnen. Zweistellig wurde es dann in der 83. Minute durch, wie konnte es auch am heutigen Tag anders sein, Kathrin Eick. Und auch Nina Grünloh konnte sich, bei mittlerweile ungemütlichen Temperaturen und trotzdem noch sehr guter Zuschauerkulisse, mit dem 11:0 in der 88. Minute, zur Freude des gesamten Teams, als Torschützin eintragen. Es folgte lediglich noch der Schlusspfiff einer mehr als klaren Partie.

Der VfL war nicht nur in der Offensive bärenstark, sondern konnte auch durch eine hervorragende Defensive alle Bemühungen der Gegner meist schon im Keim ersticken. Die Mannschaft sollte weiterhin ihre positive Stimmung behalten und mit breiter Brust ins Auswärtsspiel zur Reserve nach Bunnen fahren. Der Tabellenfünfte kann natürlich immer wieder auf Hilfe von Spielerinnen aus der Landesliga-Mannschaft hoffen und ist so für alle in der Liga ein unangenehmer Gegner. Man weiß halt nie, welche Mannschaft auf dem Platz steht. Nichtsdestotrotz muss der VfL voll auf Sieg gehen. Punktverluste sind auch in diesem Spiel nicht einplant und es werden alle aus der Mannschaft Vollgas geben, um dem Nachbarn aus der Stadtgemeinde keine Chance zu lassen. Aufgrund der kurzen Anfahrt zum Auswärtsspiel hoffen die Damen vom VfL Löningen auf Unterstützung aus den eigenen Reihen. Das Spiel findet am Mittwoch, dem 07.10.2015, um 19:30 Uhr, unter Flutlicht am Kammerweg 1 in Bunnen statt. #kickandrouge


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 04.10.2015

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite