VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
06.01.2016Fußball

TuS-Fans freuen sich auf Derby gegen Cloppenburg

zum Bild:
Stefan Beumker, 1. Vorsitzender des VfL Löningen (rechts), gratulierte Michael Schaubert am Sonntag zum zweiten Platz des BV Essen im Helmut-Bünger-Gedächtnis-Turnier. Am Freitag wollen die Essener in der Leharstraße erneut groß aufspielen. Bild: Steffen Szepanski.
zum Bild:
Stefan Beumker, 1. Vorsitzender des VfL Löningen (rechts), gratulierte Michael Schaubert am Sonntag zum zweiten Platz des BV Essen im Helmut-Bünger-Gedächtnis-Turnier. Am Freitag wollen die Essener in der Leharstraße erneut groß aufspielen. Bild: Steffen Szepanski.

Emstekerfelder Turnier am Freitag – Formstarker BV Essen landet in Gruppe


Cloppenburg (Stephan Tönnies) - Da Väterchen Frost und General Winter aus den Sportplätzen des Oldenburger Münsterlandes Eislandschaften machen, zieht es die Fußballer eben auf das Hallenparkett. So auch am Freitag, 8. Januar, wenn der TuS Emstekerfeld sein starkbesetztes Turnier ausrichtet. Für den Eintritt in die Cloppenburger Halle an der Leharstraße müssen die Zuschauer drei Euro berappen.

Los geht es um 19 Uhr mit dem Eröffnungsspiel zwischen den Bezirksligisten SV Altenoythe und TuS Emstekerfeld. Beide Mannschaften sind in der Gruppe A beheimatet. Genau wie der BV Cloppenburg und die von Rainer Wiemann betreute Kreisliga-Auswahl.

Die Auswahl wird unter anderem mit Patrick Peci von den Sportfreunden Sevelten auflaufen, der ein ausgemachter Hallenspieler ist. Wiemann hat sich auch außerhalb des Landkreises nach Spielern umgeschaut. So gehört auch der zwanzigjährige Mattis Asche vom TSV Großenkneten zum Aufgebot. Der Abwehrspieler kam in der abgelaufenen Hinserie auf acht Einsätze für den TSV.

Die Fans des TuS fiebern schon jetzt dem Stadtderby mit dem BVC entgegen. Schließlich befinden sich im Kader der Emstekerfelder reihenweise Spieler mit einer BVC-Vergangenheit. Wie zum Beispiel der wieselflinke Linksfuß Jacob Thien, der lange Jahre für den BVC spielte, ehe es ihn im Sommer 2011 zum TuS zog.

In der Gruppe B wird ebenfalls die Post abgehen. Dafür wird schon das Prestigeduell zwischen dem SV Bevern und dem BV Essen sorgen. Das letzte Aufeinandertreffen der Rivalen in der Bezirksliga lockte gut 1000 Zuschauer an. Seinerzeit gewannen die Beverner verdient in Unterzahl 3:1. „Wir werden ein ordentliches Team auf die Beine stellen“, so Essens Trainer Wolfgang Steinbach. Komplettiert wird die Gruppe mit einem weiteren Bezirksligisten, dem SV Höltinghausen. Die Höltinghauser waren schon einen Tag vor Heiligabend in Cappeln im Einsatz auf dem Hallenparkett. Dort sicherten sich die Höltinghauser um Julian Mattke einen Platz unter den ersten vier Mannschaften. Der vierte Teilnehmer in der Gruppe B ist Landesligist VfL Oythe. Die Oyther gehen nicht nur aufgrund ihrer Ligenzugehörigkeit als Favorit auf eines der begehrten Halbfinaltickets ins Rennen. Sie haben auch viele feine Fußballer in ihren Reihen, die so manchem Gegner einen Knoten in die Beine spielen können. Einer von ihnen ist Dustin Beer, der einst selbst für den Gastgeber TuS Emstekerfeld (Saison 2013/2014) am Ball war. Davor spielte er für den BVC, Werder Bremen und den SV Emstek.

Eine Turnierbegegnung dauert zwölf Minuten. Die ersten beiden Mannschaften aus jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, das überkreuz ausgespielt wird. Ob das Spiel um Platz drei eventuell als Neunmeterschießen ausgetragen wird, stand Anfang der Woche noch nicht fest. Genauso die Besetzung der Schiedsrichterposten. Dem Vernehmen nach sollen die Unparteiischen Dominik Möller und Xaver Scheibel die Spiele leiten. Als Hallensprecher fungiert Klaus Fangmann, besser bekannt als die „Stimme von der Nussbaumallee“. Ihm zur Seite steht mit Werner Laudenbach ebenfalls ein „alter Hase“.

Dem Turniersieger winken 300 Euro Preisgeld. Der unterlegene Finalist sackt 200 Euro ein, während der Dritte noch 100 Euro kassiert.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 06.01.2016

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite