VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
18.04.2016Fußball

VfL-Damen-Fußballteam nimmt Fahrt auf und gewinnt 12:0

Die Fußballerinnen des VfL Löningen mussten am Samstag ins emsländische Hilkenbrock gegen eine Spielgemeinschaft, aus Vereinen sowohl aus dem Emsland (Hilkenbrock und Rastdorf) als auch aus dem Landkreis Cloppenburg (Gehlenberg-Neuvrees), spielen. Durch den Verein aus dem LK Cloppenburg, Gehlenberg-Neuvrees, kann diese SG am Spielbetrieb in der 1. Kreisklasse Cloppenburg /Vechta Staffel Nord teilnehmen und mussten somit gegen den Tabellenführer aus Löningen ran. Der VfL sollte gewarnt sein, denn die Gastgeber haben durchaus gute Leistungen im Verlauf der Saison geboten auch wenn sie mittlerweile auf dem Vorletzten Platz gelandet sind. Vorm Spiel wurde eine offensive Marschrute vom Trainerteam Meyer-Dreesen-Mathlage ausgegeben, was das Team auch von Anfang an durchsetzen wollte.

Das Spiel begann in der Anfangsphase mit einem Abtasten der Mannschaften, bei dem der VfL direkt Torschüsse abgeben konnte und hinten kaum etwas zuließ. Die Lücken in der Hintermannschaft waren schon zu Beginn zu erkennen, diese mussten die Gäste nur noch nutzen. Gesagt – Getan: In der 6. Spielminute begann der Torreigen für den VfL Löningen durch die, am heutigen Tage, extrem torgegeile Torjägerin Kathrin Eick. Das wichtige, frühe 1:0 war der Türöffner für eine einseitige Partie mit sehenswerten Treffern. In der 17. Spielminute konnte Kathrin Eick auf 2:0 erhöhen ehe sie in der 20. Minute im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß konnte die Vize-Kapitänin Svenja Hegger unhaltbar zum 3:0 ins Eck schlenzen.

Auffällig am Samstag war vor allem die in der 26. Minute eingewechselte Mittelfeldspielerin Nadine Behnken, die gerade in der 1. Halbzeit sowohl defensiv als auch offensiv sehr starke Szenen hatte und so zeigte was in ihr steckt. Behnken war es dann auch, die Jessica Höhne mit einem super Pass in die Schnittstelle bedienen konnte und somit das 4:0 in der 34. Minute vorbereitete. Weiter so! Das Spiel war schon bis zur Halbzeit entschieden, denn der VfL konnte durch Kathrin Eick in der 41. Und 43. Minute und Jessica Höhne in der 44. Minute schon auf insgesamt 7:0 stellen.

In der Halbzeitpause konnten die Trainer aber vor allem die Defensive loben, denn alle Abwehrspieler beteiligten sich an den Offensivaktionen und konnten defensive Situation souverän erledigen.

Auch in der 2. Halbzeit änderte sich das Bild nur dadurch, dass die Mannschaften die Seiten wechselten und die Tore dadurch auf der anderen Seite fielen. Natürlich zerreißt man sich bei dem Spielstand nicht mehr und so war es ein körperloses Spiel bei dem Kathrin Eick und Jessica Höhne immer wieder von ihrem Team in Torschusspositionen gebracht wurden. Dadurch konnte Eick noch vier Treffer (8:0 67. Minute, 9:0 81. Minute, 11:0 84. Minute,12:0 89. Minute) beisteuern, wobei gerade der 12. Treffer zum Tor des Monats gewählt werden müsste. Eine butterweiche Flanke von Jessica Höhne konnte Eick mit einem eingeflogenen Seitfallzieher in die Maschen dreschen. Auch Höhne konnte in der 82. Minute zum zwischenzeitlichen 10:0 ihren 20. Saisontreffer beisteuern und kletterte so in der Torschützenliste auf Platz 3 hinter Celina Seeger (BV Garrel, 27 Treffer) und der Führenden vom VfL, Kathrin Eick, mit 51 Treffern.

So muss einem in der Zukunft nicht bange sein aber der VfL sollte genauso weiter agieren, denn die Mannschaften werden alle versuchen, dem VfL ein Bein zu stellen auf dem Weg zur Meisterschaft. So wird auch das Spiel gegen Sedelsberg ein wichtiger Meilenstein, denn auch hier muss der Favorit aus Löningen wieder alles geben und von Anfang an zeigen das man keine Punkte mehr abgeben will. Gerade gegen Mannschaften aus der oberen Hälfte konnte der Tabellenneunte von der SG Sedelsberg/Ramsloh immer wieder gute Ergebnisse abliefern. Unterstützung könnte der VfL also gut gebrauchen im Auswärtsspiel in Sedelsberg (Neuscharreler Straße 4, 26683 Sedelsberg). Die Damen des VfL Löningen würden sich sehr über Zuschauer aus den eigenen Reihen freuen und möchten sich hiermit auch bei allen Unterstützern bedanken.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 18.04.2016

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite