VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
16.05.2016Fußball

VfL-Fußballerinnen mit glanzlosem Pflichtsieg

Am Freitag vorm Pfingstwochenende konnte die Damen-Fußballmannschaft des VfL Löningen der Meisterschaft ein Stück näher kommen, indem sie beim Tabellenelften in Altenoythe weitere drei Punkte einfuhr. Es wurde ein Abend mit Licht und Schatten oder eher Rückenwind und Gegenwind.

Das Spiel begann eigentlich ganz nach dem Geschmack vom Löninger Trainer-Team Meyer-Dreesen-Mathlage. Die Gäste drängten Altenoythe in deren Hälfte und konnten sehr sehenswerte Kombinationen kreieren und auch zu Torabschlüssen kommen. Immer wieder wurde der Ball in die Schnittstellen gespielt, aber der Wind machte den Ball schnell, oft zu schnell, um den Ball noch zu kontrollieren bzw. anzunehmen. Umso schöner als dann endlich das 1:0 für Löningen fiel. In der 20. Minute konnte Jessica Höhne den Ball platziert ins Eck schieben und den verdienten Lohn für die immer wieder anrennende VfL-Damen einfahren. Zum 2:0 erhöhte Kathrin Eick in der 32. Minute und nach 40 Minuten konnte Carina Schulte das 3:0 erzielen. Damit ging es dann auch in die Kabine.

Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit zwar nicht für die mögliche hohe Führung gesorgt, aber sie hatten auch hinten so gut wie nichts zugelassen und konnten somit eigentlich beruhigt in die zweite Hälfte gehen. Mit langen hohen Bällen brauchte man nun nicht mehr spielen, denn der Wind von vorne würde den Ball zu sehr abbremsen.

Nun konnte man direkt sehen wie die Altenoyther mit dem Wind im Rücken zu zweiter Luft kamen. Sie hatten die ersten Minuten auf ihrer Seite und konnten auch folgerichtig den 1:3-Anschlusstreffer durch Jana Pahlke erzielen. Der VfL musste sich nun wieder konzentrieren und es gelang ihnen, das Spiel langsam wieder in die andere Hälfte zu verlagern. Es dauerte zwar lange bis sie ihr Spiel auf Flachpässe umgebaut hatten, aber auch das zeugt von spielerischem Verständnis. Leider hatte man zu keinem Zeitpunkt der zweiten Halbzeit das Gefühl, dass die Löningerinnen ein Tor erzwingen wollten, trotzdem hätte an diesem Tage ein ähnlich hoher Sieg herausspringen können wie im Hinspiel, aber es ist auch aufgrund der ansprechenden Leistung der Gastgeber auch in Ordnung. Sie haben aufopferungsvoll gekämpft und müssten in der nächste Saison durchaus mehr Siege einfahren können, wenn sie ihre Offensive in den Griff bekommen. Löningen gewinnt dieses Spiel natürlich verdient, denn am Ende gewinnt das Team mit den meisten Toren und vielleicht genau deshalb ist Fußball der schönste Sport der Welt.

Am kommenden Mittwoch, dem 18.05.2016, kommt der Tabellenletzte aus Evenkamp zum Derby an die Ringstraße nach Löningen. Alles andere als ein Sieg für den VfL wäre sicher eine Überraschung. Trotzdem muss der VfL eine deutliche Leistungssteigerung erbringen, wenn man entsprechend dem Tabellenstand einen deutlichen Sieg einfahren will. Der SVE wird sicher alles versuchen, um zum einen kaum Gegentore hinnehmen zu müssen und zum anderen selbst Tore zu erzielen. Motivation sollte es für die Löningerinnen genug geben. Mit einem Sieg könnte der VfL, durch Punktverluste des ärgsten Verfolgers SV SW Lindern in den kommenden drei Spielen (18.05. SG Sedelsberg-Ramsloh - SV SW Lindern, 21.05. SV SW Lindern - BV Garrel und 23.05. SV SW Lindern - SG Thüle/Bösel), bereits vorzeitig Meister werden. In diesem Zeitraum hat Löningen kein weiteres Spiel, also Daumen drücken ist erlaubt, ebenso anfeuern im vorletzten Heimspiel der Saison gegen Evenkamp. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 16.05.2016

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite