VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
19.05.2016Fußball

VfL-Fußballerinnen stehen kurz vor der Meisterschaft

Am gestrigen Mittwochabend gastierte der SV Evenkamp an der Ringstraße in Löningen beim Tabellenführer der 1. Kreisklasse CLP/VEC Nord. Die Löninger Fußballdamen waren natürlich klarer Favorit und konnten mit einem Sieg schon einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft sowie Aufstieg in die Kreisliga machen.

Schon zu Beginn des Spiels war klar, dass hier nicht lange abgewartet wird und der VfL stürmte sofort los. Bis zur 20. Minute konnte sich nur die Torhüterin des SVE auszeichnen, wobei natürlich auch die komplette Mannschaft das 0:0 verteidigen wollte. Dann war es aber Jessica Höhne, die das erlösende 1:0 erzielte. In der 31. Minute konnte Jule Dreesen einen sehenswerten Kopfball im Gehäuse der Gäste zum 2:0 unterbringen. Schon eine Minute später konnte Kathrin Eick mit dem 3:0 nachlegen und auch Laura Tabeling konnte ihren ersten Treffer im VfL-Trikot beisteuern und auf 4:0 erhöhen. Den Halbzeitstand von 5:0 erzielte dann Petra Möller, die erfahrenste Spielerin auf dem Platz, in der 41. Minute.

Trotz vieler Wechsel war der VfL immer spielbestimmend und führte auch in der Höhe mehr als verdient. Wichtig war trotzdem die Konzentration oben zu halten, denn wer weiß, ob das Torverhältnis am Ende doch noch von Bedeutung ist.

Direkt nach Anpfiff zur zweiten Hälfte warf der VfL wieder alles nach vorne und konnte schon nach 120 Sekunden einen weiteren Treffer durch Petra Möller zum 6:0 erzielen. Das 7:0 wurde durch Lena Wilzek in der 52. Minute, nach einer Ecke, ins Tor geköpft. Auch Laura Naumann konnte sich in der 72. Minute in die Torschützenliste eintragen und auf 8:0 erhöhen. Die aktuell Führende in der Torschützenliste der Liga machte dann kurzerhand einen Dreierpack, um nicht in Vergessenheit zu geraten, in der 73., 77. und 85. Minute zum mittlerweile 11:0! Doch auch damit war noch nicht Schluss: Einen hatte der VfL noch… Nadine Behnken konnte den Endstand von 12:0 in der 90. Minute erzielen und den Ball mit Übersicht ins Eck schlenzen.

Nun war abwarten angesagt, denn rein theoretisch konnte der VfL ja schon jetzt Meister werden, nämlich wenn der SV SW Lindern sein Spiel gegen die SG Sedelsberg/Ramsloh verloren oder nur unentschieden gespielt hätte. Das war zwar eher unwahrscheinlich, denn der Tabellenzweite traf auf den Tabellenzehnten, aber hoffen konnte man ja trotzdem. Als das Ergebnis dann eintraf, war es doch greifbar nahe, denn der SWL gewann „nur“ 3:2 und bis zur 75. Minute stand es noch 2:2!!!

Nichtsdestotrotz war es wenig überraschend, aber jetzt darf wirklich gehofft werden. Lindern spielt am Samstag gegen den Tabellendritten vom BV Garrel und am Montag gegen den Tabellenvierten SG Thüle/Bösel. Sollten hier Punkte gelassen werden, würde der VfL Löningen ohne eigenes zutun Meister werden. Sollte Lindern gewinnen, kann der VfL auch durch eigene Kraft das Ziel erreichen, denn am übernächsten Samstag, dem 28.05.2016, kommt der VfL Markhausen nach Löningen.

Also heißt es ab jetzt: Daumen drücken und falls nötig, auch in den letzten beiden Spielen die nötigen Punkte einfahren!


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 19.05.2016 

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite