VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
23.05.2016Fußball

SC Sternbusch katapultiert sich ans rettende Ufer

zum Bild:
Der SCS (grüne Hose) fuhr gegen Löningen drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt ein. Bild: Björn Lichtfuß.
zum Bild:
Der SCS (grüne Hose) fuhr gegen Löningen drei wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt ein. Bild: Björn Lichtfuß.

Katron-Elf gewinnt Kellerduell gegen VfL Löningen 3:1 – SVP verliert Derby


Cloppenburg (Stephan Tönnies) - In der Fußball-Kreisliga hat sich der SC Sternbusch an das rettende Ufer katapultiert. Der Cloppenburger Stadtteilclub besiegte am Sonntag daheim den VfL Löningen 3:1 (1:0). Dadurch purzelte der VfL auf den zweitletzten Platz, während der SCS mit drei Punkten Vorsprung als Drittletzter ins Saisonfinale geht.

SC Sternbusch - VfL Löningen 3:1 (1:0)
Die Gäste versuchten mit langen Bällen ihr Glück, erspielten sich dadurch aber keine nennenswerten Vorteile. Der SCS hatte mehr vom Spiel. Folgerichtig gelang Mirco Hell die frühe Führung per Foulelfmeter (7.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Sternbuscher allerdings den Faden verloren.

Der VfL kam stärker auf. Doch mit dem 2:0 durch Andre Gaak (70., Handelfmeter) war die Löninger Gegenwehr erloschen. Acht Minuten vor Schluss erhöhte David Jahdadic sogar auf 3:0. In der 87. Minute gelang den Gästen durch Hisham Abdallah Said Awadhs Treffer noch eine Ergebniskorrektur. Ärgerlich aus Sicht des SCS: Der routinierte Angreifer Mirco Hell sah in der 75. Minute die gelb-rote Karte wegen Ballwegschlagens. Damit fehlt er den Sternbuschern im letzten Saisonspiel beim SV Petersdorf.
Tore: 1:0 Hell (7., Foulelfmeter), 2:0 Gaak (70., Handelfmeter), 3:0 Jahdadic (82.), 3:1 Awadh (87.).
Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).
Sr.-A.: Akus, Zejnilovic.

SV Cappeln - SV Molbergen 0:2 (0:0)
In der ersten Halbzeit war der SV Molbergen feldüberlegen. Bis zur 25. Minute erspielten sich die Gäste eine Vielzahl an Möglichkeiten. Doch Cappelns Torhüter Henning Reichenbach verhinderte einen Rückstand. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Molberger am Drücker. Der SV Cappeln fand kein Gegenmittel. Daher gingen die Waldeck-Buben nach dem Abpfiff als verdiente Sieger vom Platz.
Tore: 0:1 Michael Stjopkin (50.), 0:2 Budde (73.).
Schiedsrichter: Hendrik Plate (Galgenmoor).
Sr.-A.: Schuhmacher, Meyer.

SF Sevelten - SV Gehlenberg 6:2 (3:0)
Dank einer starken Leistung der Sportfreunde gab es über die gesamte Spielzeit hinweg keinen Zweifel, welches Team sich am Ende die drei Punkte schnappen würde.

Gerade im ersten Abschnitt war Sevelten gut drauf, während die Gäste im besagten Zeitraum keine Sonne sahen. Erst in der zweiten Halbzeit kamen die Gehlenberger zu Möglichkeiten. Doch die Sevelter ließen ebenfalls nicht locker.
Tore: 1:0 Steting (7.), 2:0 Welzer (18.), 3:0 Kalwa (24., Foulelfmeter), 4:0 Fischer (50.), 4:1 Meemken (60.), 4:2 Wielenberg (64.), 5:2 Steting (78.), 6:2 Welzer (88.).
Schiedsrichter: Florian Meyer (Lutten).
Sr.-A.: Karns, Gujo.

BW Ramsloh - BV Cloppenburg U-23 1:5 (1:1)
Die Ramsloher gingen nach vier Minuten durch Faris-Orhan Giebert in Führung. Sie erarbeiteten sich auch weitere Möglichkeiten, allerdings zeigte sich dabei Cloppenburgs Schlussmann auf dem Posten. In der 18. Minute markiertePhilipp Hermes den Ausgleich (18.). In der zweiten Halbzeit machten die konzentriert aufspielenden BVCer den Deckel drauf.
Tore: 1:0 Giebert (4.), 1:1 Hermes (18.), 1:2 Schumacher (46.), 1:3 Abramczyk (58.), 1:4 Schlarmann (80.), 1:5 Boungou (87.).
Schiedsrichter: Timo Loger (Rajen).
Sr.-A.: Mohamad, Kretmer.

SV Petersdorf - SV Bösel 1:2 (1:1)
Die Petersdorfer verschliefen in einem mauen Derby die Anfangsphase. Bölsels Matthias Elsen erzielte die Führung (13.). Nach dem 1:1 durchAlexander Bock hatte der SVP die Partie allerdings im Griff. Allerdings verpasste es der Aufsteiger nachzulegen. Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Dennoch setzten die Gäste einen Nadelstich. Andreas Küther erzielte in der 77. Minute das Böseler Siegtor.
Tore: 0:1 Elsen (13.), 1:1 Bock (35.), 1:2 Küther (77.).
Schiedsrichter: Burhanettin Akyol (Ganderkesee).
Sr.-A.: Müller, Bommers.

FC Lastrup - SV Thüle 3:4 (2:1)
Lastrups Trainer Martin Sommer sah eine engagierte und gute Leistung seiner ersatzgeschwächten Mannschaft. Das erste Tor ging allerdings auf das Konto Thüles. Hani Hassan hatte in der 21. Minute geknipst. Dann hatte der FC Lastrup eine ganz starke Phase und bog dank der Tore von Jan Thölke (26.) und Hannes Heitmann (30., Foulelfmeter) den Rückstand in eine zwischenzeitliche 2:1-Führung um.
Acht Minuten nach Wiederbeginn markierte Claas Göken jedoch den Ausgleich. Aber die Lastruper hatten noch Reserven im Tank gehabt, denn Thomas Rolfes gelang die erneute Führung (58.). In der Folgezeit ging den Lastrupern aber die Puste aus. Nun setzte sich die Routine der Gäste durch, die durch Hassan das 3:3 erzielten (75.). Zehn Minuten vor Schluss legte Leo Baal nach.
Tore: 0:1 Hassan (21.), 1:1 Thölke (26.), 2:1 Heitmann (30., Foulelfmeter), 2:2 Claas Göken (53.), 3:2 Rolfes (58.), 3:3 Hassan (75.), 3:4 Baal (80.).
Schiedsrichter: Osman Coskun (Strücklingen).
Sr.-A.: Buß, Bartjen.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 23.05.2016 

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite