VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
12.09.2016Fußball

VfL-Fußballerinnen mit drei Punkten bei BW Galgenmoor

Den positiven Trend aus der Vorwoche münzten die Fußball-Damen des VfL Löningen am vergangenen Sonntag endlich zu den ersten drei Punkten um. In der Kreisliga muss immer 90 Minuten lang einhundert Prozent geliefert werden, sonst steht man am Ende mit leeren Händen da. Das musste das Trainer-Team Meyer-Dreesen-Mathlage in den letzten Spielen schmerzlich feststellen. Zwar waren auch dieses Mal die Vorzeichen nicht gerade ideal, denn man musste einige kurzfristige Absagen hinnehmen, aber das macht ein Team auch aus, die Ausfälle zu kompensieren und positiv zu bleiben. Das ist auch immer eine Chance für alle Spielerinnen, Spielpraxis zu bekommen und sich in den Fokus zu spielen. Das konnte man am Ende des Spiels durchaus als gelungen sehen.

Das Spiel bei sonnigem Wetter auf der Sportanlage in Galgenmoor begann - wie erwartet - mit offensiven Gastgebern, aber die Abwehr um Petra Möller machte seine Sache gut, auch wenn der BWG das ein oder andere Mal zum Torabschluss kam. In der ersten halben Stunde war Galgenmoor die dominantere Mannschaft mit mehr Ballbesitz, aber größtenteils waren die Abschlüsse ungefährlich oder konnten vorher entschärft werden. Aber nach dem 1:0-Führungstreffer für die Blau-Weißen, durch Anne Wichmann in der 23. Spielminute, war den Löningerinnen klar, so konnte es nicht weitergehen. Mehr und mehr verlagerten sie das Spiel in des Gegners Hälfte und sie kamen teilweise zu recht klaren Chancen, aber noch fehlte das Glück oder die Überzeugung bei den Abschlüssen. Es sah nach dem Pfostenknaller schon so aus, als ob der Ball überhaupt nicht ins Tor wollte. Aber kurz vor der Pause gelang Kathrin Eick, nach einer schönen Ecke in der 44. Minute, doch noch der verdiente 1:1-Ausgleich.

Die Pause kam den Mannschaften sicher gelegen, denn man konnte nun Fehler abstellen bzw. die Fehler des Gegners besprechen und diese im besten Fall für sich nutzen. Dieses sollte aber im zweiten Abschnitt nur den Löningerinnen gelingen.

Sofort nach der Halbzeit waren die Gäste wacher und zielstrebiger und erspielten sich Chance über Chance. Die Galgenmoorer Spielerinnen verteidigten den eigenen Kasten und kamen in der Regel nur noch zu Kontern, die aber meist schon im Keim erstickt wurden. In der 54. Minute war es dann Jessica Höhne, die den VfL sehenswert in Führung brachte, ehe Kathrin Eick fünf Minuten später in Stürmermanier schon zum verdienten 3:1 einnetzte.

Die guten Aktionen wurden damit endlich belohnt und die ersten drei Punkte waren schon zum greifen nahe. Aber wie am Anfang erwähnt, wollte man auch 90 Minuten liefern und sendete noch drei weitere Grüße aus Löningen und so traf auch Jule Dreesen (70. Minute) nach einem Freistoß. Ebenso wie Jessica Höhne mit ihrem zweiten sehenswerten Treffer (73. Minute) und Svenja Lüken mit einer Energieleistung (84. Minute) zum 6:1-Endstand für Löningen.

Normalerweise lobt man bei einem hohen Sieg meistens die offensiven Spielerinnen, die ihre Sache auch wirklich gut gemacht haben, aber auch die Defensive stand wieder hervorragend und das obwohl man hier am meisten umstellen musste. Obwohl in der Regel niemand hervorgehoben wird, darf man aber auch mal eine Ausnahme machen. Julia Bruns hat in Galgenmoor eine starke Leistung abgeliefert und hat sich in den letzten Wochen durch gute Trainingsleistungen in die Mannschaft gespielt und darf sich auch gegen Nikolausdorf große Hoffnungen machen, in der Startelf zu stehen.

Das Spiel gegen Nikolausdorf findet schon am kommenden Mittwoch, dem 14.09.2016, um 19:30 Uhr, in Nikolausdorf statt. Dies kann schon ein richtungsweisendes Spiel sein. Verschafft sich der VfL ein wenig Luft nach unten oder fährt der SVN die ersten Punkte ein? Spannend dürfte diese Partie allemal werden, denn beide werden voll auf Sieg spielen. Die Einstellung und die kämpferische Leistung werden sicherlich der Schlüssel zum Erfolg sein. Wenn "die Maschine" des VfL erstmal läuft, ist sie schwer aufzuhalten.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 12.09.2016

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite