VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
18.10.2016Fußball

Löningen fehlen Sekunden zum Derby-Sieg

zum Bild:
Ausgetanzt: Markhausens Fußballer (rechts: Richard Abeln) nahmen die Hürde in Emstekerfeld (von links:Torsten Kliefoth, Max Bahlmann) überraschend deutlich mit 6:1. Foto: Wulfers.
zum Bild:
Ausgetanzt: Markhausens Fußballer (rechts: Richard Abeln) nahmen die Hürde in Emstekerfeld (von links:Torsten Kliefoth, Max Bahlmann) überraschend deutlich mit 6:1. Foto: Wulfers.

1.Kreisklasse: Gehlenberg und Altenoythe II weiter gleich auf vorn / Winkum fällt zurück


Kreis Cloppenburg (jok) - In der 1. Kreisklasse zeichnet sich mehr und mehr ein hoch spannender Zweikampf um die Meisterschaft ab. SV Gehlenberg (6:1 in Höltinghausen) und SV Altenoythe II (3:0 gegen Bunnen) gewannen ihre Spiele deutlich und führen die Tabelle nach nunmehr elf Runden mit jeweils 27 Punkten an. Dagegen fällt der auf Rang drei notierte SC Winkum nach dem 2:2 im Südkreisderby beim VfL Löningen abermals zurück. Schon sind’s – bei allerdings einem weniger ausgetragenen Spiel – sieben Zähler Rückstand auf Gehlenberg und Altenoythe.

Löningen – Winkum 2:2 (0:1)
Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff wurde den Gastgebern der Sieg doch noch entrissen, denn Winkums Triphaus versenkte einen Freistoß aus 30 Metern Entfernung zum 2:2- Ausgleich. Zuvor hatte der VfL einige gute Möglichkeiten ausgelassen, allerdings auch Glück gehabt, als Lüdeke-Dalinghaus nur die Latte traf (60.). – Tore: 0:1 Gerold Brümmer (42.), 1:1 Lukas Janning (49.), 2:1 Niklas Zahn (74.), 2:2 Peter Triphaus (90.+2). – SR: Thomas Pahl (Oythe).

Emstekerfeld II – Markhausen 1:6 (0:3)
Markhausen scheint zunehmend in Schwung zu kommen. Der Sieg bei der völlig enttäuschenden TuS-Reserve ging selbst in dieser Höhe in Ordnung. Emstekerfeld blieb insbesondere in der Offensive ohne jegliche Wirkung. – Tore: 0:1 Michael Kösjan (12.), 0:2 Sergej Maslov (26., Handelfmeter), 0:3 Patrick Hogertz(43.), 1:3 Daniel Wiechert (70.), 1:4 Richard Abeln (76.), 1:5 Johannes Abeln (85.), 1:6 Salih Darilmaz (90.,+4, Eigentor). – SR: Walter Kaderhandt (Petersdorf).

Bühren – Strücklingen II 3:2 (0:0)
Die klar tonangebenden Gastgeber hätten bereits in der ersten Halbzeit führen können, trafen jedoch zweimal nur den Pfosten. Nach der 2:0-Führung schien dann alles gelaufen, ehe es durch Strücklings Anschlusstreffer doch noch mal spannend wurde. Letztlich aber ging Bührens Sieg unbedingt in Ordnung. – Tore: 1:0 David Hüsing (51.), 2:0 Niklas Meyer (68.), 2:1 Chris Fitje (81.), 3:1 Oliver Kock (88.), 3:2 Thomas Schulte (90.,+3). – SR: Werner Jelken (Harkebrügge).

Höltinghausen II – Gehlenberg 1:6 (0:2)
Nach dem umgehenden 0:1-Rückstand spielten die Gastgeber zunächst ansprechend mit, verloren dann aber nach einigen verletzungsbedingten Umstellungen völlig den Faden. Spitzenreiter Gehlenberg war in derFolge deutlich Chef im Ring und kam vor allem wegen der Abschlussstärke des dreifachen Torschützen Vitali Heidt zum auch in dieser Höhe verdienten Sieg. – Tore: 0:1 Jan Pohlabeln (1.), 0:2 Hannes Steenken (30.), 0:3 Vitali Heidt (59.), 1:3 Steffen Schröder (63.), 1:4 Elias Langlitz (75.), 1:5, 1:6 Vitali Heidt (76., 89.). – SR: Matthias Badura (Friesoythe).

Elsten – Lindern 4:0 (1:0)
Nach der weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit besaß Lindern kurz nach Wiederbeginn die große Chance zum 1:1- Ausgleich, doch Göhrs scheiterte an Torwart Lamping (52.). Kurz darauf kassierten die Südkreisler das 0:2 und obendrein die Rote Karte gegen Phil Surray wegen Schiedsrichterbeleidigung. Der Weg war frei Elsten, das noch einen deutlichen Erfolg herausschoss. – Tore: 1:0 Dennis Heckmann (33.), 2:0 Maximilian Timme (56.), 3:0 Thomas Berges (63.), 4:0 Christoph Middendorf (90.+1). – SR: Kai Janssen (Garrel).

Altenoythe II – Bunnen 3:0 (0:0)
Die erste Halbzeit verschliefen die Gastgeber komplett. Mehr noch: Bunnen hätte zur Pause durchaus führen können. In den zweiten 45 Minuten steigerte sich Altenoythe dann im gleichen Maße, wie die Südkreisler abbauten, weshalb der Sieg letztlich sogar noch deutlich ausfiel. – Tore: 1:0 Sebastian Laing (60.), 2:0 Björn Wieborg (78.), 3:0 Holger Brünemeyer (82.). – SR: Günter Frerichs (Sedelsberg).

Friesoythe II – Elisabethfehn 3:1 (0:0)
Elisabethfehns leichte Überlegenheit im ersten Durchgang brachte zunächst nichts ein. Umso überraschender dann, dass sich die Gäste nach ihrer 1:0-Führung durch Metzger (64.) von den nun allerdings deutlich druckvolleren Friesoythern noch die Butter vom Brot nehmen ließen. Der dreifache Hansa-Torschütze Jonas Eilers zeichnete dafür innerhalb von kaum sechs Minuten fast im Alleingang verantwortlich. – Tore: 0:1 Florian Metzger (64.), 1:1, 2:1, 3:1 Jonas Eilers (75.,77.,81.). – SR: Michael Schönig (Garrel).


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 18.10.2016 

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite