VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
22.03.2017Fußball

VfL-Fußballerinnen im Kreispokal-Halbfinale

Endlich ging es wieder los. Die ersten Spiele nach der Winterpause konnten die Fußball-Damen des VfL Löningen ordentlich absolvieren. Zum einen gelang es dem VfL erstmals unter die besten vier Mannschaften im Kreispokal zu kommen und zum anderen konnte man im Derby beim FC Lastrup einen Punkt entführen.

Aber nun chronologisch:
Am Mittwoch, dem 15.03.2017, ging es im Kreispokal-Wettbewerb zum Kreisliga-Absteiger SV Bösel. Alleine durch diese Tatsache sollte man schon gewarnt sein und die VfL´erinnen waren auch konzentriert auf den Platz gekommen und ließen nur in der Anfangsphase des Spiels ein paar Chancen des Gegners zu. Bei einem dieser Schüsse hatten sie dann auch fast das Nachsehen, denn dieser klatsche an die Unterkante der Latte und dann glücklicherweise nicht hinter die Linie.

So mussten sich die Gäste kurz schütteln und ihrerseits die Angriffsbemühungen steigern. Dieses gelang dann auch durch das 1:0 durch Jessica Höhne in der 20. Minute. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Spielweise sicherer - aber das 1:0 war dann trotzdem das Halbzeitergebnis.

In der Kabine hatten sie sich nun viel vorgenommen, vor allem aggressiv die ersten Bälle zu gewinnen und aktiver zu werden. Dadurch konnten sie innerhalb einer Viertelstunde alles klar machen. Durch die beiden Tore des Winterneuzugangs Vicky Lampe in der 47. und 51. Minute war dann der Bann gebrochen. Petra Möller und Michelle Wiehe setzten in der 60. und 61. Minute noch einen drauf und erhöhten auf insgesamt 5:0.

Der mehr als verdiente und sehenswerte 1:5-Anschlusstreffer sollte Laura Hatke in der 80. Minute zwar noch gelingen. aber der VfL hatte sich das weiterkommen im Pokal redlich verdient. Der neu formierten Defensive gelang eine solide Leistung und die kämpferische Einstellung wurde im Laufe des Spiels im gesamten Team gesteigert und so konnte man mit einem positiven Erlebnis ins Derby nach Lastrup gehen.

Das Punktspiel-Derby war schon im Hinspiel "eine enge Kiste", das der VfL noch mit 3:2 gewinnen konnte. Und man wusste, dass der FCL ein starker Gegner sein würde. Im letzten Jahr noch der Tabellenzweiter, rangieren sie nun in ungewohnten Gefilden, konnten sich aber am Ende der Hinrunde etwas stabilisieren und in der Tabelle Anschluss an das Mittelfeld herstellen.

Das ist nun auch das Ziel des VfL Löningen. In dieser Liga kann der Letzte den Ersten schlagen und daher ist jeder Punkt wichtig und entscheidet vielleicht am Ende der Saison über den Abstieg. Also wollte man am vergangenen Samstag, bei eher ungemütlichen Rahmenbedingungen, um jeden Meter kämpfen und auswärts punkten. Um es kurz zu halten, dieses gelang dem VfL auch. Das Endergebnis von 0:0 spiegelt das Spiel aber durchaus wieder. Der Gastgeber hatte zwar die klareren Gelegenheiten, vor allem in der ersten Halbzeit, die aber allesamt von der Torhüterin Kathrin Eick entschärft wurden. Die Löninger Gäste konnten im Laufe des Spiels immer mehr das Heft in die Hand nehmen und arbeiteten gut gegen den Ball, so dass dem FC, außer mit langen Bällen, kaum noch was einfiel. Auch der VfL war dieses Mal im Mittelfeld offensiv nicht so präsent wie so oft. Aber am Ende haben sie sich den Punkt zusammen erkämpft und so sollte man das Spiel als Generalprobe für das Kreispokal-Halbfinale sehen, welches auch gegen den FC Lastrup stattfinden wird. Alles ist möglich!

Nun geht es am Samstag, dem 25.03.2017, ab 14.00 Uhr, zum ersten Heimspiel der Rückrunde gegen Galgenmoor im Duell der Kellerkinder. Der VfL sollte gut beraten sein, dieses Spiel mit höchster Priorität anzugehen und mit gleicher kämpferischer Einstellung wie in der Vorwoche in das Duell gehen. Die Unterstützung von den Zuschauern könnte am Ende vielleicht die letzten Kräfte freisetzen, daher würden wir uns über zahlreiche Fans freuen.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Tobias Meyer) vom 22.03.2017 

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite