VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
13.04.2015Fußball

Delgados Freistoßkracher durchbricht VfL-Bollwerk

Emstekerfelds Spanier erzielt 1:0-Siegtor im Heimspiel gegen defensivstarke Löninger


Emstekerfeld (Stephan Tönnies) - Passend zum 50-Jährigen Vereinsjubiläum tüteten die Bezirksliga-Fußballer des TuS Emstekerfeld am Sonntag ihren nächsten Dreier ein. Die Mannen von Trainer Jan Kreymborg bezwangen auf eigenem Platz das Schlusslicht VfL Löningen 1:0 (0:0). Ein Fußball-Feuerwerk fackelten die haushoch überlegenen Emstekerfelder dabei allerdings nicht ab.

TuS-Betreuer Andreas Luttmer meinte direkt nach Spielende, dass bei seinen Jungs der letzte Tick Entschlossenheit im Abschluss gefehlt habe. Allerdings habe der Gegner aus Löningen auch gut verteidigt. „Die Löninger standen mit alle Mann um ihren Sechzehner herum. Da ist es natürlich schwer irgendwie durchzukommen“, so Luttmer.

Somit blieben zwingende Torchancen auch Mangelware. Einzige Ausnahme war die 25. Minute, als Sascha Thale mit einem Schuss an Löningens Torhüter Michael Lampe scheiterte. „Den Ball hat Lampe richtig stark gehalten“, meinte Luttmer, der während seiner aktiven Zeit selbst zwischen den Pfosten stand.

Die Löninger wichen zu keinem Zeitpunkt von ihrer defensiven Marschroute ab. Ihr Ziel war es natürlich, sich von den Emstekerfeldern nicht die Hucke vollhauen zu lassen. Dieser Plan ging auch auf. Mit einem torlosen Remis wanderten beide Mannschaften in die Kabinen ab.

In der zweiten Halbzeit verbarrikadierten die Löninger weiter ihr Tor. Dadurch hatten die Emstekerfelder zwar einen Ballbesitzwert im hohen zweistelligen Bereich, aber so richtig in Gefahr brachten sie den Tabellenletzten damit nicht. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel: In der 70. Minute trat Emstekerfelds Spanier Marco Delgado zum Freistoß an. Die Entfernung zum Tor des VfL betrug gut und gerne 25 Meter. Delgado hatte aber sein Visier perfekt eingestellt und löffelte den Ball über die Mauer hinweg in den Löninger Giebel. „Das war wirklich ein Treffer der Kategorie Traumtor“, so Luttmer.

Da auch in der Schlussphase nichts Weltbewegendes mehr passierte, blieb es der einzige Höhepunkt nach dem Seitenwechsel im Kreisderby. Lob von allen Seiten gab es dafür, dass sich die Akteure in der Partie so fair verhalten hatten. Schiedsrichter Lukas Bührmann musste nur einmal den gelben Karton zücken. Es erwischte Andre Schrandt vom VfL Löningen in der 69. Minute.

Tor: 1:0 Delgado (70.).

TuS Emstekerfeld: Kordon - Thien, Schrand, Torsten Kliefoth, Volker Kliefoth, Hömmen, Delgado, Jost (58. Alfers), Reimann, Witt, Thale.

VfL Löningen: Lampe - Wienken, Wesselmann, Piehl, Möller, Zager, Lübke, Klein, Büers, Schmitz, Schrandt.

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 13.04.2015

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Ahrendvehn 5
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite