VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
22.10.2015VfL Löningen

Vereine müssen mit Steuern rechnen

zum Bild:
Der Fiskus kassiert mit: Unterhaltungsarbeiten, für die Geld geflossen ist, stellen einen Verein vor dem Gesetz mit einem Unternehmen gleich. Dann muss er für den kommunalen Zuschuss Steuern bezahlen. Foto: dpa / Sauer.
zum Bild:
Der Fiskus kassiert mit: Unterhaltungsarbeiten, für die Geld geflossen ist, stellen einen Verein vor dem Gesetz mit einem Unternehmen gleich. Dann muss er für den kommunalen Zuschuss Steuern bezahlen. Foto: dpa / Sauer.

Für kommunale Zuschüsse zur Unterhaltung von Sportstätten ist Umsatzsteuer fällig / Finanzamt hält sich zurück
Der Landessportbund rät den Vereinen, die Verträge mit den Kommunen zu überprüfen. Sie können so formuliert werden, dass die Steuer nicht fällig wird.

von Heinrich Kaiser


Kreis Cloppenburg - Auf zahlreiche Vereine im Landkreis Cloppenburg könnten bald hohe Zahlungen zukommen. Sie sind verpflichtet, Umsatzsteuer auf kommunale Zuschüsse zu bezahlen, die sie für die Instandhaltung und Pflege von Sportstätten erhalten haben oder noch bekommen. Von den 180 Sportvereinen im Kreis könnten 120 Vereine, die eigene Sportstätten unterhalten, betroffen sein, erklärt der Vorsitzende des Kreissportbundes, Richard Diekmann.

Das Problem ist nicht neu, war aber den meisten Vereinen wohl nicht bekannt. Schon im Jahr 2010 hat das Finanzgericht Niedersachsen geurteilt, dass kommunale Zuschüsse für die Bewirtschaftung der Sportanlagen oder zur Vermeidung von Instandhaltungsstaus steuerpflichtig sind. Wie hoch, das hängt unter anderem davon ab, ob der Verein die Anlage ausschließlich selber nutzt oder auch anderen überlässt. Im ersten Fall wären sieben Prozent fällig, im zweiten 19 Prozent. Die Steuer wird aber nur dann erhoben, wenn der Verein Arbeiten übernimmt, die auch eine Firma hätte machen können, und dafür den Zuschuss der Kommune bekommt. Jetzt hat es zahlreiche Anfragen von Vereinen an den Landessportbund gegeben. Daraufhin hat sich der Vorstand des Kreissportbundes am Dienstagabend mit dem Thema befasst. Der KSB selbst sei auch betroffen. Für die Unterhaltung der Kreissportschule in Lastrup erhält er Zuschüsse vom Kreis.

Uwe Otte ist Geschäftsführer der Turnvereins Cloppenburg (TVC), der mit rund 2500 Mitgliedern größte Sportverein im Landkreis Cloppenburg. Er sieht seitens des Vereins noch keinen Handlungsbedarf, weil das Thema noch nicht bei ihm angekommen sei. Aber wenn der Verein womöglich mehrere Tausend Euro Steuern nachzahlen müsste, wäre das ein Problem. „Nicht eingeplante Ausgaben sind immer schwierig für Vereine“, sagt Otte. Der TVC reiche bei Zuschussanträgen auch Rechnungen ein, wenn zum Beispiel das Dach der Sporthalle repariert werden musste. „Da ist dann ja schon Umsatzsteuer bezahlt worden“, sagt Otte.

Der Landessportbund rät in einem Schreiben an den KSB Cloppenburg den Vereinen, „gemeinsam mit den Kommunen eine angemessene und steuerlich rechtskonforme Vertragsgestaltung zu finden“. Und KSB-Vorsitzender Richard Diekmann will nicht untätig abwarten, bis den Mitgliedsvereinen Steuerbescheide ins Haus flattern. Er trifft sich Anfang kommenden Monats mit Vertretern des Finanzamts.

Akute Gefahr besteht nicht. „Wenn wir im Rahmen einer Prüfung auf einen Verein stoßen, bei dem das Problem besteht, greifen wir das auf. Wir überprüfen aber jetzt nicht alle Vereine“, sagt der Vorsteher des Finanzamtes Cloppenburg, Günter Hoffmann. Man könne nicht sagen, dass jeder Verein betroffen ist. Viele Kommunen hätten schon in den vergangenen Jahren die Verträge so formuliert, dass die Steuer nicht anfällt.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 22.10.2015

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite