VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen

Bulli-Plan

Bulli VfL Löningen

Übersicht über die Nutzung der beiden vfl-eigenen Bullis.

Seite aufrufen
zum Bild: Bericht der Nordwest-Zeitung vom 23.06.2017 über Andreas Toba.
zum Bild:
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 23.06.2017 über Andreas Toba.
zum Bild: Bericht der Nordwest-Zeitung vom 21.06.2017, als pdf-Dokument.
zum Bild:
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 21.06.2017, als pdf-Dokument.
Olympia-Teilnehmer zeichnet VfL Löningen aus / Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit an den VfL
Deutschlands Turnstar Andreas Toba übergab Urkunden, Pokale und auch Bares / Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit an den VfL


Andreas Toba, der zu den besten Turnern Deutschlands zählt und der sich bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro so schwer am Knie verletzte, war Schirmherr der Siegerehrung vom „Förderpreis für hervorragende Nachwuchsarbeit im Jugendsport“, mit dem die Öffentlichen Versicherungen Oldenburg bereits im dritten Jahr in Folge die sportliche Basisarbeit in der Region belohnen.

Nachdem bei den Förderpreisen 2015 und 2016 die Sportarten Mädchenfußball und Leichtathletik im Fokus standen, waren es dieses Mal die engagierten Turnvereine. Dass im VfL Löningen insbesondere im turnerischen Bereich, der in die Abteilungen „HipHop und VideoClip Dance“ und „Turnen“ aufgeteilt ist, in den letzten Jahren hervorragende Ausbildungs-, Nachwuchs- und Breitensportarbeit geleistet wird und dass der Verein entsprechend einen guten Ruf genießt, das ist auch über Löningens Grenzen hinaus bekannt – durch den Gewinn des zweiten Platzes beim Nachwuchsförderpreis 2017 wurde dieses jetzt auch überregional bestätigt.

„Es ist mir immer wieder eine Ehre, wenn die Leute für mich aufstehen – auch wenn ich dann vielleicht nicht mehr zu sehen bin“, sagte der 1,72 Meter große Kunstturner Toba mit einem Grinsen, als er bei seiner Begrüßung mit Standing-Ovations aller Gäste willkommen geheißen wurde: „Solche Veranstaltungen machen mir immer wieder großen Spaß – die Vereine leisten eine ganz, ganz wichtige Arbeit.“

Toba hatte in Brasilien in der Qualifikation sein Team trotz eines Kreuzbandrisses, den er sich bei seiner Bodenübung zugezogen hatte, mit einer Übung am Pauschenpferd ins Mannschaftsfinale gebracht.


In der Förderpreis-Wertung siegte der TuS Glarum aus Friesland, der ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro erhielt. Der VfL Löningen folgte auf Platz zwei und konnte hierdurch 2.000 Euro für sich sichern. Der Oldenburger Turnerbund (OTB) folgte auf Rang drei und durfte sich über 1.000 Euro freuen. Neben dem eigentlichen Preisgeld konnte der VfL sich noch glücklich schätzen über einen hochwertigen Glaspokal sowie eine Urkunde als Auszeichnung.

Dieses war nicht der einzige Preis, den die Löninger mit nach Hause brachten: Die Oldenburger Versicherungen hatten auch Preise für die Kreativität in den Bewerbungen ausgelobt. Mit einem aufwendig selber zusammengeschnittenen Video, in dem es bewegte Sequenzen und Bilder aus verschiedenen Wettkämpfen, Auftritten und aus dem Training zu sehen gibt, hatten sich die „Schwarz-Gelben“ beworben und wurden prompt belohnt. Sie belegten Rang drei in diesem Bereich und erhielten einen Warengutschein für Sportbekleidung über 750 Euro.

Sieger dieser Kategorie wurde der Bürgerfelder Turnerbund (1.500 Euro-Gutschein für Sportausrüstung) und auf Platz zwei landete der OTB (1.000 Euro-Gutschein). Die weiteren Ränge im „Kreativwettbewerb“ nach dem VfL belegten Delmenhorster TV, TSR Olympia Wilhelmshaven und TuS Heidkrug, für die es ebenfalls Gutscheine gab (je 400 Euro).

In einer speziellen Kategorie für Trainer wurde Katrin Oeltermann – vom TuS Glarum (Friesland) – ausgezeichnet.

Ein großes Lob zollte Jürgen Müllender, Vorstandsmitglied der Öffentlichen Versicherungen, den Teilnehmern während der Siegerehrung: „Die Vereine leisten tolle Jugendarbeit. Wer eine so solide Arbeit im Jugendbereich ablegt, stärkt damit nicht nur seinen eigenen Verein, sondern prägt maßgeblich die Basis seines Sports. Dafür wollen wir danken und loben jährlich diesen Förderpreis aus“. Die Veranstaltung fand statt im Sportpark Donnerschwee in Oldenburg und wurde neben einem tollen Catering begleitet von einer eigens aufgebauten großen Spiel-, Bewegungs- und Aktivitätslandschaft, die nicht nur die angereisten Kinder und Jugendlichen begeisterte, sondern auch die Erwachsenen zum probieren motivierte.

Die Turn-Sparte im VfL Löningen ist im Niedersächsischen Turner-Bund organisiert. Insgesamt gehören der Sparte 570 Mitglieder an. Hiervon sind 96 Mitglieder männlich und 474 weiblich. Sehr bemerkenswerte 331 Mitglieder der Sparte sind unter 18 Jahren alt. Die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre ist ebenfalls mehr als bemerkenswert. Im Jahre 2001 hatte diese VfL-Vereinssparte noch 262 Mitglieder. In rd. 15 Jahren hat sich die Mitgliederzahl der Sparte somit insgesamt mehr als verdoppelt. Die Steigerungsquote im Kinder- und Jugendbereich ist noch um ein mehrfaches höher.

Aufgrund der Größe der Sparte wird sie bei den Löningern in zwei Abteilungen getrennt geführt. Zum einen ist dieses die Abteilung „Turnen“, die von Birgitt Ostermann geleitet wird. Daneben gehört zur Turn-Sparte die Abteilung „HipHop und VideoClip Dance“, für die Michaela Zager als Abteilungsleiterin verantwortlich zeichnet. Neben dem Vereinsvorsitzenden Stefan Beumker nahmen auch Ostermann und Zager, sowie weitere VfL´er an der Ehrungsveranstaltung teil.

Insgesamt sind in der VfL-Turn-Sparte 26 Trainer, Betreuer, Übungsleiter, Abteilungsleiter, etc., aktiv. Alle sind ausschließlich ehrenamtlich tätig. Die Turn-Sparte, wie auch der VfL Löningen insgesamt, verfügt über keinen einzigen bezahlten bzw. angestellten Trainer. „Hierauf sind wir besonders stolz“, bestätigen die beiden Abteilungsleiterinnen Ostermann und Zager. Die Sparte ist auch stolz darauf, dass von den Aktiven 14 lizensierte bzw. geprüfte Trainer sind. 13 Trainer bzw. Trainerinnen verfügen über eine C- und ein Trainer sogar über eine B-Lizenz. Alle weiteren Ehrenamtlichen verfügen zumindest über eine „Juleica“ oder sind auf anderem Wege (z. B. als Sportlehrer) für die Tätigkeit bestens qualifiziert.

„Wir waren mehr als überrascht und sind sehr stolz, dass wir gleich zwei Auszeichnungen bei dem Nachwuchsförderpreis gewinnen konnten“, erklärte Beumker dankbar. „Das Lob gilt unseren Trainern und Betreuern, die so hervorragende Arbeit leisten“, ergänzt er. Und auf die Frage, wie denn die Preisgelder verwendet werden sollen, waren sich auch alle, die mit nach Oldenburg gereist waren, sehr schnell einig: „Wir werden unseren Trainern neue einheitliche Sportbekleidung kaufen, das haben sie sich wirklich verdient“.

Maßgebend für die Auszeichung der Löninger war nicht nur die Vereinsgröße, sondern die Jury der Öffentlichen Versicherungen hat bei der Auswahl besonders auch die Breitensportaktivitäten unter die Lupe gewonnen. „Sicherlich haben die von unseren Tänzerinnen mehrfach gewonnenen überregionalen Titel auch bei der Preisverleihung geholfen“, erklärt Zager glücklich. „Aber besonders, dass unsere sportlichen Türen immer und für Jeden offen stehen und dass wir zum Beispiel mit der Weihnachtsaufführung oder mit unseren Auftritten beim Marathon den Eltern und Großeltern auch zeigen, was die Tänzerinnen bei uns gelernt haben, und wir dieses halt nicht nur im Wettkampfmodus machen, hat die Jury gelobt“, berichtet Zager. Auch die Abnahme des Kindersportabzeichens sowie die Mithilfe beim Kindersockenkarneval wurden in der Laudation besonders erwähnt.

Interessierte, insbesondere Kinder und Jugendliche, die sich der Tanz- und Turn-Abteilung des VfL Löningen anschließen wollen, sind eingeladen, sich vorab auf der Vereinshomepage unter www.vfl-loeningen.de über das vielfältige Angebot zu informieren und dann kostenlos und unverbindlich zu einem Probetraining zu kommen.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Stefan Beumker) vom 21.06.2017

[FOTOSTRECKE DER NORDWEST-ZEITUNG]


Dateityp Datei Dateigröße Download
pdf nwz_­2017_­06_­21.pdf
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 21.06.2017, als pdf-Dokument.
561 KB Download
pdf nwz_­2017_­06_­23-­2.pdf
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 23.06.2017 über Andreas Toba, als pdf-Dokument.
406 KB Download

Einige Impressionen von der Preisverleihung

Foto: Tobias Frick
Foto: Tobias Frick
Foto: Tobias Frick

  

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite