Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
11.03.2016Leichtathletik

Zwei Siege und einige Rekorde

Löninger und Linderner Nachwuchsleichtathleten in Dortmund


Dortmund (mt) - 16 Leichtathleten des VfL Löningen und drei von SW Lindern sind beim Dortmunder Hallensportfest in der Helmut-Körnig-Halle direkt neben dem Signal-Iduna-Park gestartet. Insgesamt nahmen 568 Nachwuchsathleten teil, darunter auch zahlreiche aus den Niederlanden und Belgien.

Einen starken Wettkampf zeigte Marieke Pelster im Weitsprung der W11. Mit 4,12 m siegte sie nicht nur, sondern verbesserte ihre persönliche Bestmarke um einen Zentimeter. Bei der W10 gelang auch Mara Warzeska mit 3,77 m im Weitsprung ein neuer persönlicher Rekord, der ihr Platz drei einbrachte.

Die Lindernerin Merit Haring benötigte über 800 m 3:02,90 Minuten und verpasste als Zweite nur um 65 Hundertstelsekunden den Tagessieg. Jeweils Bestzeit liefen Carolin und Sophie Hinrichs (beide W12) über 800 m. Carolin steigerte sich auf 2:50,40 Minuten und wurde mir Rang fünf belohnt. Ihre Zwillingsschwester Sophie blieb mit 2.59,49 Minuten als Zehnte erstmals unter drei Minuten.

Bei der W13 gelang Jule Stammermann im Hochsprung eine weitere Steigerung. Sie übersprang erstmals 1,38 m. Über 800 m der W15 leistete Lotta Meyer lange Zeit die Führungsarbeit. Mit 2:28,94 Minuten blieb sie zwar über ihrer Bestzeit, doch zum ersten Mal unterbot sie in dieser Hallensaison die 2:30 Minuten und belegte den zweiten Platz. Jost Eilers (M14) steigerte seine Bestmarke im Weitsprung auf 4,66 m und freute sich somit ebenfalls über Rang zwei. Über 60 m lief er 8,69 Sekunden und wurde damit Fünfter.

Mattis Haring (SW Lindern) überzeugte im Weitsprung mit 3,70 m und dem dritten Platz in der M12. In dieser Altersklasse zeigten Kai Krüßel sowie David und Lukas Möller gute Leistungen. Kai übersprang erstmals 1,40 m im Hochsprung. Zum Sieg reichte es indes nicht ganz, ein Fehlversuch zu viel kostete ihn den Sieg. Dennoch freute er sich über seine Steigerung. David Möller lag im 60-m-Sprint in 8,81 Sekunden als Dritter gerade einmal eine Hundertstelsekunde vor seinem Bruder Lukas, der als Vierter einen Podestplatz nur um Haaresbreite verpasste. Auch im Weitsprung landete David Möller auf dem Bronzerang, mit 4,11 m Rang wurde er Dritter.

Fast zum Ausklang der Veranstaltung gab es dann noch den zweiten Tagessieg für den VfL Löningen. Marvin Pohl (M15) siegte in einem taktischen 800-m-Rennen nach einer starken Schlussrunde. Nach 2:18,61 Minuten war er im Ziel.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 11.03.2016

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen

Termine:

02.06. NLV Langstaffeln, Papenburg

08.06.DM 5.000 m U20, Essen

15.06. U23 DM, Wetzlar

16.06. Regions MS U16 u.j., Schortens

22.06. Remmers Hasetal Marathon

02.07. KMS Hochsprung, Lindern