Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
16.04.2016Leichtathletik

Landesmeisterschaften werfen Schatten voraus

Titelkämpfe der Langstrecken und Langstaffeln erstmals in Löningen


Kaum sind die Hallensaison sowie die Cross- und Straßenlaufsaison beendet so wirft bereits die erste Landesmeisterschaft 2016 auf der Tartanbahn ihre Schatten voraus. Am Sonntag, dem 24. April 2016, ermitteln der Niedersächsische und der Bremer Leichtathletikverband die Titelträger über die Langstrecken und Langstaffeln.

Die Leichtathletikabteilung des VfL Löningen erwartet etwa 400 Leichtathleten aus 81 Vereinen, die in 98 Einzeldisziplinen (3.000 m, 5.000 m, 10.000 m) und 88 Staffelwettbewerben (4x400 m, 3x800 m, 3x1.000 m) an den Start gehen. Der erste Startschuss auf der Sportanlage an der Ringstraße fällt um 10.00 Uhr. Es beginnt mit den Rahmenwettbewerben der U12 und U14 über 3x800 m bevor dann um 10.30 Uhr mit den 3x1.000 m der männlichen Jugend U16 die Titelkämpfe beginnen. Direkt zum Saisoneinstieg geht es für viele Läufer(innen) bereits um die Qualifikationsnormen für die Deutsche Meisterschaften: Für die Langstreckler über 10.000 m ist es die letzte Gelegenheit sich für die DM über 10.000 m bzw. 5.000 m (weibliche Jugend U20) zu qualifizieren, die zwei Wochen später in Celle stattfindet. Aber auch für die Staffeln der Männer, Frauen und der Jugend U20 geht es um die "DM-Tickets".

Über 10.000 m der Frauen hat mit der äthiopischen Langstreckenläuferin Fate Tola (LG Braunschweig), die amtierende Deutsche Meisterin über 10.000 m auf der Bahn und 10 km auf der Straße gemeldet. Im Falle eines Startes ist sie die klare Favoritin. Bei den Männern rücken mit Heiko Baier (LG Braunschweig) und Andreas Kuhlen (VfL Löningen) zwei M30-Läufer mit Bestzeiten knapp über der 31 Minuten in die Favoritenrolle. Die große Unbekannte wird Musa Roba-Kinkal (LG Braunschweig) sein, der 2011 bereits deutlich die 30 Minuten unterbot, doch um den es in den letzten zwei Jahren recht ruhig war. Die 10.000 m-DM-Norm liegt bei den Männern bei 30:40 Minuten - keine leichte Aufgabe für die Läufer.

Bei den Jugendstaffeln lassen die Meldezeiten aus dem Vorjahr keinen Schluss auf die aktuelle Stärke der Staffeln zu, da viele Läufer(innen) in nächsthöhere Altersklassen gewechselt sind. Bei der männlichen Jugend U18 werden die Medaillen wohl unter den vier Staffeln der LG Braunschweig, Hannover Athletics, der StG Garrel-Molbergen und dem gastgebenden VfL Löningen vergeben. Das Trio des VfL war vor einem Jahr noch als U16-Sieger erfolgreich und möchte nun in der U18 an die Leistungen anknüpfen. Bei den Jungen der U20 geht der TSV Wennigsen als Favorit ins Rennen. In Lauerstellung liegt die LG Osnabrück, deren Läufer sich zuletzt auch auf den Mittelstrecken gut präsentiert haben.

Bei der weiblichen Jugend U20 ist über 3x800 m ein Zweikampf zwischen der StG Delmenhorst-Melle sowie der StG Löningen-Ankum-Werlte zu erwarten. Bei der U18 geht die LG Osnabrück als Favorit ins Rennen. Die DM Norm sollte von diesen Staffeln jeweils zu schaffen sein. Über 4x400 m der weiblichen Jugend U20 hofft die StG Löningen-Ankum-Werlte auf eine erfolgreiche Titelverteidigung, doch die Quartetts des Bremer LT und des TK zu Hannover sind leistungsstarke Konkurrenten. Interessant wird auch das 4x400 m Rennen der Jugend U20. Hier trifft die LG Osanbrück mit dem neuen Deutschen 400 m-Jugendhallenmeister Fabian Dammermann auf die Teams des SV Werder Bremen und der StG OTB Osna-Quitt Ankum.

Bei den Frauen führt der 3x800 m Titel über die StG Garrel-Molbergen-OTB, sofern deren Leistungsträgerinnen an den Start gehen. Bei den Männern über 3x1.000 m trägt die LG Braunschweig die Favoritenbürde.

Der VfL Löningen wünscht allen Sportlern einen guten Start in die Bahnsaison, sowie allen Trainer, Betreuern und Besuchern der Titelkämpfe schöne Stunden in Löningen.

Aktuelle Informationen wie Zeitplan, Meldelisten und am Wettkampftag Ergebnisse findet man unter diesem Link.


Quelle: 
Presseinfo VfL Löningen (A. Beyer) vom 16.04.2016

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen

Termine:

02.06. NLV Langstaffeln, Papenburg

08.06.DM 5.000 m U20, Essen

15.06. U23 DM, Wetzlar

16.06. Regions MS U16 u.j., Schortens

22.06. Remmers Hasetal Marathon

02.07. KMS Hochsprung, Lindern