Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
31.07.2016Leichtathletik

Lea Meyer holt Silber bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach über 2.000 Meter Hindernis

zum Bild:
Lea Meyer (Bildmitte, Nr. 771). Foto: www.facebook.com/Footcorner
zum Bild:
Lea Meyer (Bildmitte, Nr. 771). Foto: www.facebook.com/Footcorner

Auf der ersten Rennhälfte sorgte Lea Meyer (VfL Löningen) für das Tempo und Liane Weidner heftete sich an ihre Fersen. Dann gab die Favoritin vom SCC Berlin Gas. Schnell hatte sie zehn Meter Vorsprung herausgelaufen, diesen konnte sie sicher bis ins Ziel bringen. In 6:46,95 Minuten gewann sie nach Silber im Vorjahr ihren ersten deutschen Titel – und schnappte sich in ihrem zweiten Rennen der Saison über diese Distanz auch den Platz an der Spitze der deutschen Jahresbestenliste, den bis Freitag U18-Athletin Lisa Vogelgesang (Eintracht Hildesheim; 6:47,44 min) inne gehabt hatte.

„Letztes Jahr bin ich als No Name Zweite geworden. Es war schon was anderes, hier als Favoritin zu starten. Ich war vorher schon ziemlich aufgeregt“, gestand die Zwölfte der U20-Weltmeisterschaften, die in Bydgoszcz zwei Rennen über die internationale Distanz von 3.000 Meter Hindernis absolvieren musste. „Das habe ich echt gemerkt, die letzte Woche ging’s mir nicht so gut“, sagte sie.

Das Rennen von Mönchengladbach lief dann aber ganz nach dem Geschmack von Liane Weidner, die sich vorgenommen hatte, sich auf den ersten 1.000 Metern reinzuhängen um Kraft zu sparen – auch für den Saison-Abschluss am Sonntag, wo noch einmal ein Auftritt über 3.000 Meter ansteht. Auch Lea Meyer (6:50,32 min) steht hier wieder auf der Meldeliste. Silber in der Tasche könnte noch einmal Motivationsschub geben. Bronze ging an Kira Reinhardt (LG Ohra Energie; 6:56,65 min).

Lea, super gemacht! Herzlichen Glückwunsch!

Im Finale der weiblichen Jugend U18 über 1500 Meter errang Pauline Beckmann Rang 8 in der Zeit von 4:47,26 Minuten.

Falk Siemer belegte in der männlichen Jugend U18, im Finale über 1500 Meter den neunten Platz mit einer Zeit von 4:12,08 Minuten.

Ebenfalls sehr gute Leistungen von Pauline und von Falk. Top! Weiter so!


Quelle:
www.www.leichtathletik.de/sim
Foto:
www.facebook.com/Footcorner 

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen