Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
05.08.2017Leichtathletik

Erik Siemer zieht ins 1500-m-Finale ein

Deutsche Leichtathletikmeisterschaften der U18 und U20 in Ulm: Elfter Platz für Annasophia Drees über 3000 m
Talea Prepens vom TVC startet heute über 100 m, morgen über 200 m. Alissa Lange (VfL Löningen) läuft heute im Finale über 1500 m Hindernis, am Sonntag steht ihre Klubgefährtin Lea Meyer in der 3x800-m-Staffel.

von Ludger Langosch


Ulm - Vier der sechs Starter des VfL Löningen sind am gestrigen ersten Wettkamptag der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaten der U18 und U20 in der jüngeren Altersklasse im Einsatz gewesen. Dabei qualiizierte sich Erik Siemer im Donaustadion Ulm über 1500 m für den Endlauf, Annasophie Drees kam über die 3000 m der U18 auf den elften Platz. Für Pauline Beckmann (1500 m) kam im Vorlauf das Aus, Falk Siemer musste ebenfalls über 1500 m vorzeitig aussteigen.

Vorläufe gab es über die 3000-m-Strecke der weiblichen U18 nicht. 27 Starterinnen traten direkt zum Finale an, darunter Annasophie Drees (Jahrgang 2001). Die Löningerin war mit einer Saisonbestleistung von 10:36,15 min nach Ulm gereist und bestätigte die Zeit nahezu exakt. Mit 10:36,63 min verfehlte sie diese Marke nur um knapp eine halbe Sekunde und landete damit auf dem elften Rang. Mit der Medaillenvergabe hatte Drees erwartungsgemäß nichts zu tun. Den Titel holte sich Linn Lara Kleine (LG Olympia Dortmund), die mit 9:58,35 min als Einzige unter zehn Minuten blieb. Dahinter wurde Josina Papenfuß (TSG Westerstede/10:01,05 min) Zweite. Die weiteren Platzierungen: 3. Lea Freigang (LC Cottbus/10:13,19), 4. Sophie Rohr (Quelle Fürth/10:13,28), 5. Klara Koppe (TSG Dülmen/10:16,24), 6. Miriam Marx (LV Merzig/10:25,42), 7. Tanja Neubert (LAC Quelle Fürth/10:25,46), 8. Jana Beyer (LG Eichsfeld, 10:27,05), 9. Lisa Basener (MTV 1881 Ingolstadt), 10. Katharina Welker (LC Rehlingen/10:33,11), 11. Annasophie Drees (VfL Löningen/10:36,63), 12. Emilia Sippel (TSG Oederan/10:38,22).

Als erste Löningerin war Pauline Beckmann (Jg. 2000) an der Reihe. Ihre Aussichten, ins Finale einzuziehen, standen von vornherein schlecht. Mit ihrer Saisonbestleistung von 4:53,70 Minuten lag sie weit hinter den Favoritinnen zurück. So kam es, wie es kommen musste: Beckmann verlor im ersten Vorlauf nach rund 600 Metern den Anschluss und musste sich 5:07,83 min mit Platz acht begnügen. Kleiner Trost: Auch ihre Qualiikationszeit hätte nicht für das Finale gereicht. Den letzten Platz im Endlauf, der heute Abend stattindet, ergatterte Anne Schieberle (TSV Bayer 04 Leverkusen), die 4:52,16 min.

Im Finale dabei ist Erik Siemer. Im zweiten von zwei Vorläufen über 1500 m schnappte er sich als Dritter sein Ticket. Ein starkes Finish reichte ihm, um mit 4:10,73 min die Qualiikation zu überstehen, ohne dabei an seine Saisonbestleistung von 4:08,30 min heranzukommen. Falk Siemer schied aus. Im ersten Vorlauf gab er rund 500 Meter vor dem Ziel auf.

Heute tritt Talea Prepens (U18) um 10.55 Uhr zum Vorlauf über 100 m an, um 19.30 Uhr startet für die Löningerin Alissa Lange (U18) das Finale über 1500 m Hindernis. Am morgigen Finaltag steht für Prepens der 200-m-Sprint auf dem Programm (10 Uhr), Lea Meyer vom VfL Löningen ist von 14.25 Uhr an im Rennen der 3x800-m-Staffel der U18 dabei.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 05.08.2017