Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
14.01.2018Leichtathletik

Bezirks-Hallenmeisterschaften: Nachwuchstalente zeigten ihr Können

Zum Bild: Platz 1 und 2 gingen an die Staffeln der StG Löningen-Lindern. Sina Gottwald, Merit Haring, Sophie Scheidt, Marieke Pelster, Mara Warzewska, Jette Benken, Katharina Willms und Pia Busse. Bild: Antonia Beyer
Zum Bild: Platz 1 und 2 gingen an die Staffeln der StG Löningen-Lindern. Sina Gottwald, Merit Haring, Sophie Scheidt, Marieke Pelster, Mara Warzewska, Jette Benken, Katharina Willms und Pia Busse. Bild: Antonia Beyer
Zum Bild: Siegerehrung Weitsprung der W8. Foto: Antonia Beyer
Zum Bild: Siegerehrung Weitsprung der W8. Foto: Antonia Beyer
Zum Bild: Der VfL-Nachwuchs studiert den Zeitplan... Foto: Antonia Beyer
Zum Bild: Der VfL-Nachwuchs studiert den Zeitplan... Foto: Antonia Beyer
Zum Bild: 50 m Finale der Mädchen W12. Foto: Antonia Beyer
Zum Bild: 50 m Finale der Mädchen W12. Foto: Antonia Beyer

Gut besuchte Leichtathletikveranstaltung in Löningen

Nun sind auch die ersten Bezirksmeistertitel des Jahres 2018 vergeben. Fast 300 Leichtathleten kamen nach Löningen. Die U16 - U20 kämpften um die Bezirksmeistertitel und der auch der jüngere Nachwuchs glänzte mit guten Leistungen.

Bei der männliche Jugend U20 gingen alle 4 Titel ins benachbarte Emsland. Dirk Hanekamp (SV Sparta Werlte) gewann das Kugelstoßen mit 10,07 und den Weitsprung mit 5,19 m. Steffen Schroer (SC Osterbrock sicherte sich die Titel über 50 m (6,3 Sek.) und im Hochsprung mit 1,68 m. Bei der U18 blieben 3 der 4 Titel im Landkreis Cloppenburg. Florian Lanfermann (SV Molbergen) holte sich das Double über 50 m (6,4 Sek.) und im Hochsprung (1,65 m). Jost Eilers heißt der neue Bezirksmeister im Kugelstoßen. Er siegte mit 10,10 m. Lediglich Tom Fleuter (TV Hude) konnte die Phalanx der Cloppenburger unterbrechen. Er siegte im Weitsprung mit 5,41 vor Lanfermann. Bei der U16 dominierten Jason Bondarenko (TuS Frisia Goldenstedt und Makara Cassspeu Monsen (LT OS Nord). Jason gewann das Kugelstoßen mit 12,09 m und den 50 m Hürdensprint in 8,7 Sek. Makara siegte im Sprint mit 6,5 Sek. und im Weitsprung mit 5,68 m. Die StG Garrel-Molbergen lief konkurrenzlos zum Titel über 4x1 Runde.

Bei der weiblichen Jugend verbuchte Nina Griep (SC Osterbrock) zwei Titel. Sie siegte jeweils im 50 m Sprint in 7,5 Sek. und im Weitsprung mit 4,71 m. Laura Franz holte sich mit exakt 8 Metern den Titel im Kugelstoßen. Bei der U18 mussten über 50 m die Zielrichter entscheiden. Lara Pohlabbeln (SV Sparta Werlte) und Celina Sill (VfL Löningen) liefen beide 7,0 Sekunden, doch die Zielrichter setzen Lara auf Position ein und Celina auf 2. Lara Robakoswski (VfL Löningen) sprang 5,02 m weit und sicherte sich nach einer etwas längeren Wettkampfpause den Bezirkstitel. Alina Rhode (SC Osterbrock) entschied mit 1,63 den Hochsprung für sich um im Kugelstoßen ging der Sieg an ihre Vereinskameradin Nadine Leigers, deren bester Stoß bei 11,95 m landete. Bei der U16 gingen die Titel an Anna Lömker (SV Quitt Ankum), die den Hochsprung (1,48 m) und den Weitsprung 4,65 m) gewann. Schnellste U18-Sprinterin Hannah Bormann (SV Friedrichsfehn), die 7,1 Sek. für die 50 m benötigte. Über die Hürdendistanz war Eva Jüngerink mit 8,7 Sek. die Schnellste. Anneke Vesper (LG Papenburg-Aschendorf) heißt die neue Bezirksmeisterin im Kugelstoßen. Sie gewann mit 9,96 m. Über die 4x1 Runde Staffel setzte sich das Quartett des SV Sparta Werlte knapp gegen das Team der LG Osnabrück durch.

In den Rahmenwettbewerben der U14 bis U10 gab es einige gute Leistungen. Das Highlight waren übersprungene 1,46 m von Sophie Scheidt. (W12). Die Löningerin sprang fast alle Höhen im ersten Versuch und freute sich am Ende über den Sieg und eine neue persönliche Bestleistung. Berit Decker (SV Friedrichsfehn) war in den Sprints nicht zu schlagen. Über 50 m setzte sie sich in 7,7 Sek. gegen Sina Gottwald (7,8 Sek.) und Sophie Scheidt (7,9 Sek.) durch. Auch über die Hürden lief sie mit 10,3 Sek. die schnellste Zeit. Merit Haring siehte im Kugelstoßen der W12. Gleich vier Einzelsiege verbuchte Sophies Trainingskameradin Pia Albers. Pia lief über 50 m 7,8 Sek. und danach folgte mit 4,27 im Weitsprung eine persönliche Bestleistung. Im Hochsprung war sie mit 1,33 m das Maß der Dinge und über 800 m lief sie den Sieg in 3:09,6 Min. den Sieg locker nach Hause. Sowohl die U14 Mädchen der StG Löningen-Lindern als auch die U12-Mädchen und die U10-Mädchen des VfL Löningen liefen jeweils zum Staffelsieg. Bei der W10 stach Lia Niemeyer (SV Molbergen) mit den Siegen über 50 m (8,3 Sek.) und im Weitsprung (3,38 m) hervor. Bei der W9 war Jule Abeln mit 9,3 Sek. die schnellste Sprinterin und Charlotte Eckholt sprang mit 3,15 m die beste Weite. Beide starten für die VfL Löningen, wie auch Svea Lüken, die über 50 m (9,3 Sek.) und im Weitsprung (2,39 m) einen Doppelsieg feierte. Bei dem männlichen Nachwuchs fiel Soeren Schmees (LG Papenburg-Aschendorf) auf. Er siegte über 50 m in 7,2 Sek. und über 800 m in 2:51,2 Minuten. Magnus Plewe (TuS Borkum überzeugte bei seinem Sieg im Kugelstoßen mit 10,47 m. Bei der M11 gewann der Linderner Felix Lingner mit 7,5 Sekunden den 50 m Sprint. Bei der M10 stand Noah-Elias Jahn (TuS Frisia Goldenstedt) dreimal ganz oben auf dem Treppchen. Er war über 50 m (8,0 Sek.), im Weitsprung (4,00 m) und im Hochsprung (1,27 m) der Beste. Bei den Jungen der M8 gelang Jonte Richter (VfL Löningen) die Siege über 50 m in 9,9 Sek. und im Weitsprung mit 2,77 m.

Die 6 1/2-stündige Veranstaltung ging dank der vielen Kampfrichter und Helfer reibungslos über die Bühne. Die Athleten, Trainer und Zuschauer erlebten einen ereignisreichen Leichtathletiktag in Löningen. Für die meisten Athleten war ein ein guter Einstieg in die bevorstehende Hallensaison.

Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 14.01.2018

Termine:

Bis zum 30,06.2020 gibt es bis auf weiteres keine Wettkämpfe.