Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
11.02.2018Leichtathletik

1.Flutlicht-Cross mit NLV/BLV Meisterschaften und Deutscher Cross-Cup

VfL-Läufer nutzen Heimvorteil und holen vier Landestitel

"Experiment geglückt" - so lautet das Resüme für den 1.Fluchtlicht-Crosslauf in Löningen, der am Samstagnachmittag bzw. -abend auf der Sportanlage durchgeführt wurde. Im Rahmen dieses Crosslaufes waren die Landesmeiterschaften für die Altersklassen der U16 und älter, sowie der erste Wertungslauf des Deutschen Cross-Cups 2018 für die U18, U20 und U23 integriert. Rund 680 Meldungen lagen vor und es gab ein gut fünfstündiges Programm mit teils spannenden Wettkämpfen. Der VfL-Löningen nutzte seinen Heimvorteil und sicherte sich insgesamt vier Landestitel. Sicherlich nicht ganz unerwartet lief Annasophie Drees bei der U18 über 3.790 m zu einem weiteren Landestitel. Nachdem sie vor wenigen Tagen noch etwas verschnupft war, so war sie rechtzeitig wieder fit und ließ auch keinen Zweifel an ihrem Sieg. Bereits nach der Einführungsrunde übernahm sie die Führung, die sie bis ins Ziel auf fast 30 Sekunden ausbaute. Als Fünfte folgte Xenia Krebs, die nur um 2 Sekunden den Bronzeplatz verpasste. Zusammen mit Lotta Meyer gewann das Trio dann auch den Mannschaftstitel der U18.

Lars Jedamzik konnte sein Glück kaum fassen. So überrascht war er als er bei der Siegerehrung als Sieger der Langstrecke Männer M45 aufgerufen wurde. Zwei Tage zuvor war er noch bei einem Trainingslauf auf der Crosskurs umgeknickt und ein Start stand stark in Frage. Zusammen mit Theo Holtkamp (als 5. der M40) und Jörg Zeeden (3. der M45) sicherte sich das Seniorentrio dann auch noch den Mannschaftstitel in der M40/45.

Knapp vorbei schrammte Carolin Hinrichs an  dem Landestitel. Über 2.310 m der W14 musste sie nur Laura Maaß von der LG Nordheide den Vortritt lassen. Mit 4 Sekunden Rückstand behauptete sie Platz zwei vor der Hildesheimerin Amelie Baule. Auf Platz sechs folgte ihre Zwillingsschwester Sophie und Sonja Richter wurde Neunte. Das U16-Trio belegte mit 4 Punkten Rückstand Platz zwei in der Mannschaftswertung.

Hildegard Beckmann (W55) lief über 3.790 m auf den Silberrang und bestätigte ihre ansteigende Form. Hildegard Alde belegte in der W65 einen guten dritten Platz. Tanja Gößling wurde in der W45 Fünfte. Eine Mannschaft kam in diesem Jahr leider nicht zustande.

Erik Siemer wagte einen Ausflug zum Crosslauf. Ihm liegen sicherlich mehr die 800 und 1.500 m, doch er nutzte das "Heimspiel" und lief bei der U20 auf Rang sieben.

Bei den Frauen ging der Landestitel an Svenja Pingpank (Hannover Athletics) und bei den Männern sicherte sich der für die LG Braunschweig startende Carsten Meier die Titel über die Mittel- und Langstrecke.

Bereits um kurz nach 15 Uhr erleuchtete das Flutlicht und ab 18 Uhr kam dann mit der Dunkelheit auch eine  besondere Atmosphäre auf. Moderiert wurde das Laufevent von dem Duo Andreas Menz und Michael Karsch, die das Publikum mit fachkundigen Informationen um das Laufgeschehen bestens vorsorgten.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 11.02.2018

Deutscher Cross Cup 2018

Termine:

24.11. Hallensportfest Lindern