Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
04.03.2018Leichtathletik

Pia Albers, Nadia Wema und Torben Prepens räumen Titel ab

Pia mit "Leistungsexplosionen" im Hoch- und Weitsprung

Die Hallenmeisterschaften der Region Oldenburg fanden am heutigen Sonntag in Löningen statt. Von den gemeldeten 180 Leichtathleten waren aufgrund der grasiereden Grippewelle 155 Teilnehmer am Start. Darunter auch Athleten aus fünf "Gastvereinen", die außer Konkurrenz antraten.

Die Titelkämpfe wurden vom TV Cloppenburg und dem gastgebenden VfL Löningen dominiert. Pia Albers (VfL Löningen) und Torben Prepens (TV Cloppenburg) waren die herausragenden Athleten dieses Wettkampftages. Beide sammelten fünf bzw.  vier Titel. Es gabe während der fünfstündigen Veranstaltung zahlreiche gute Leistungen und auch persönliche Bestleistungen.

Pia Albers setzte sich in ihrer Altersklasse der W11 über 50 m in 7,8 Sekunden durch und gewann auch überlegen den 800 m Lauf. Im Hochsprung startete sie bei der W12 und hier schaffte sie überraschend den Titelgewinn mit übersprungenden 1,42 m. Sie steigerte ihre Bestleitung um 6 Zentimeter. Die Höhe von 1,45 m riß sie nur knapp. Sofort nach dem Hochsprung ging es zum Weitsprung. Sie stieg erst im dritten Durchgang des Vorkampfes in den Wettkampf ein und musste sich mit einen guten Sprung für den Endkampf qualifizieren. Und dies gelang ihr bestens. Mit einen Sprung von 4,75 m steigerte sie ihre Bestmarke um über 50 cm. Dieser Versuch reichte um einen weiteren Titel zu gewinnen. So erlebete sie im Hoch- und Weitsprung zwei  "Leistungsexplosionen". Zudem gewann sie auch noch die 4x1 Runde Staffel mit dem Quartett des VfL Löningen.

Auf vier Titel kam der Cloppenburger Torben Prepens. Über 50 m setzte er sich in 6,7 Sekunden klar gegen die Konkurrenz durch. Hinzu kamen die Titel im Hochsprung mit 1,64 m, im Weitsprung mit 4,86 m und um Kugelstoßen mit 10,12 m. Im Somer darf man auf seine Mehrkämpfe gespannt sein. Vieri Titel sammelte seine Vereinskameradin Nadia Wema. bei der W13. Sie holte sich die Titel über 50 m in 7,1 Sekunden, im Hochsprung mit 1,48 m und im Weitsprung mit 4,77. Hinzu kam noch der Staffelerfolg bei der U16.

Simon Derksen vom SV Molbergen erkämpfte sich drei Titel. Er siegte über 50 m in  7,7 Sekunden, im Hochsprung mit 1,30 m und über 800 m.

Bei den Staffeln gingen die Titel an den TV Cloppenburg (WU16), der StG Löningen-Lindern (WU14 und MU14), den VfL Löningen (WU12) und den BTB Oldenburg (MU12). Hier kam wie immer eine besondere Stimmung auf als die Staffelläufer kräftig angefeuert wurde.

Ansonsten verief die Meisterschaft problemlos. Ledglich krankheitsbedingte Absagen am Sonntagmorgen bei den Kampfrichtern und Helfern machte uns zu schaffen. Doch dank dem Einsatz der teilnehmenden Vereine konnte das Problem gelöst werden. Nun ist die Hallensaiosn fast beendet und in gute 8 Wochen starten die Freiluftwettkämpfe.

Quelle:  Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 04.03.2018

Deutscher Cross Cup 2018

Termine:

18.11. Crosslauf Lingen

24.11. Hallensportfest Lindern

24.11. Int. Cross, Darmstadt

02.12.. Hallensportfest, Bremen

09.12. Hallensportfest, Hannover

31.12. Silvesterlauf, Dwergte

05.01. Hallensportfest, Hannover

13.01. Bezirks Halle, Löningen

19./20.01. NLV Halle M/F, U18

26./27.01. NLV Halle U20, U16

09.02. NLV Cross, Löningen