Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
09.05.2018Leichtathletik

„Wichtiger Schritt zu mehr Teilhabe“

zum Bild:
Sport als wichtige Integrationsmöglichkeit: Die Leichtathletik-Abteilung des VfL Löningen bietet in dieser Sommersaison erstmals die Möglichkeit an, dass Menschen mit Behinderungen die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in Löningen erfüllen können. Birgit Beintken und Marlies Hukelmann haben eine Weiterbildung in diesem Bereich erfolgreich absolviert. Foto: Vennenbernd, dpa.
zum Bild:
Sport als wichtige Integrationsmöglichkeit: Die Leichtathletik-Abteilung des VfL Löningen bietet in dieser Sommersaison erstmals die Möglichkeit an, dass Menschen mit Behinderungen die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in Löningen erfüllen können. Birgit Beintken und Marlies Hukelmann haben eine Weiterbildung in diesem Bereich erfolgreich absolviert. Foto: Vennenbernd, dpa.

VfL-Leichtathletikabteilung bietet in dieser Saison erstmals das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen an
Auf einer Veranstaltung der CDU-Frauenunion haben Birgit Beintken und Marlies Hukkelmann erstmals das von ihnen organisierte Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen vorgestellt.


Auf einer gut besuchten Veranstaltung der Frauen Union Löningen in Angelbeck diskutierten die mehr als zwanzig Teilnehmerinnen mit dem Behindertenbeautragen der Stadt Löningen, Ralf Lampe, über die gesellschatliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Alltag. Weiteres wichtiges Thema waren Infos zum erstmals angebotenen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderungen.

Nachdrücklich begrüßte Lampe das neue Angebot der Leichtathletik-Abteilung des VfL Löningen, die in der Sommersaison als wohl erster Verein in der Region eine Sportabzeichen-Abnahme für Menschen mit Behinderung anbieten will. Birgit Beintken und Marlies Hukelmann, vieljährige Sportabzeichen-Aktive, haben nach einer erfolgreichen Fortbildung jetzt die Berechtigung zur Abnahme der Prüfungen erhalten. Weitere Infos auch zum organisatorischen Ablauf gibt Birgit Beintken unter Tel. 05432/623.

Dieser sei ein kleiner, aber wichtiger Schritt zu mehr Teilhabe von Behinderten am öffentlichen Leben, dankte Lampe den beiden, seit Jahrzehnten in der Löninger Sportabzeichen-Organisation höchst engagierten Pädagoginnen. Das alles stecke insgesamt noch in den Kinderschuhen, er freue sich, dass die beiden diese Herausforderungen angenommen hätten. Der 53-jährige alte Rollstuhlfahrer kündigte an, dass er, sobald es losgehe, unter fachkundiger Anleitung der Beiden mit dem Training beginnen werde und dann in einem zweiten Schritt die Bedingungen erfüllen wolle.

Das Sportabzeichen sei zudem eine große Chance, dass Behinderte ihre Hemmschwelle, in einem „normalen“ Sportverein mitzumachen, zu überwinden. Neben dem Erfolgserlebnis beim Erwerb helfe sportliche Betätigung, sich zu stabilisieren und im täglichen Leben sicherer zu werden, so Lampe.

Zum Autakt des Treffens der Frauen Union hatte er seine Aufgaben und Ziele als Ansprechpartner für Menschen mit Beeinträchtigungen erläutert. Er betonte mehrfach, dass es erkennbare Verbesserungen z.B. eine Barrierefreiheit, nur geben wird, wenn es eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der Kommunen mit den Einrichtungen und Vertretern des öffentlichen und nicht öffentlichen Bereiches gebe. Außerdem sei er davon überzeugt, dass noch viel Zeit und Geduld erforderlich sei, um das Ziel einer gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen zu erreichen.

Nach seiner Einschätzung seien innerhalb der Stadtgemeinde ca. zehn Prozent der Bevölkerung auf eine Barrierefreiheit angewiesen. Diese Zahl überraschte die Teilnehmerinnen und führte zu angeregten Diskussionen. Einigkeit bestand deshalb auch darin, dass Info-Veranstaltungen ein erster Schritt seien, um Hemmschwellen abzubauen und mit den Betroffenen und nicht nur über Betroffene zu reden. Eine Möglichkeit mit dem Behindertenbeautragten ins Gespräch zu kommen sind die Sprechstunden an jedem ersten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und an jedem dritten Mittwoch von 15 bis 17 Uhr.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 08.05.2018

Deutscher Cross Cup 2018

Termine:

18.08. RMS Mehrkampf, Langstrecke , Delmenhorst

25./26.08. NLV U20/U16, Oldenbug

02.09. DM 10 km Straße, Bremen

8./9.09. Schülersportfest, Papenburg

21.09. Flutlichtsportfest, Papenburg

09.09. Kreis-Vergleich, Westerstede