Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
20.06.2018Leichtathletik

Zwei Landestitel für VfL-Läuferinnen

Lea Meyer und Xenia Krebs siegen - Lara Robakowski überrascht mit Vizetitel im Weitsprung

Erfolgreich verliefen am vergangenen Wochenende die Landesmeisterschaften der Männer/Frauen sowie der U18 im emsländischen Papenburg. Zwei Landestitel sowie eine Vizemeisterschaft waren am Ende die Ausbeute der VfL-Starter:

Am Samstagabend sicherte sich Lea Meyer den Titel über 1.500 m bei den Frauen. Nach 800 m übernahm sie die Initiative und lief in 4:33,15 Minuten sicher dem Sieg entgegen. Mit etwa 4 Sekunden Rückstand folgte die Osnabrückerin Tina Böhm auf Platz zwei. Ebenfalls über 1.500 m - jedoch hochgemeldet in die Männerklasse - startete der U20-Läufer Erik Siemer. Als Sieger des ersten von zwei Zeitlaufen lief er mit 4:02,59 min. eine persönliche Bestzeit und auf Rang sieben des Gesamtklassements. Für die größte Überraschung aus VfL-Sicht sorgte U18-Bezirksmeisterin Lara Robakowski im Weitsprung der weiblichen Jugend U18. Nach durchschnittlichen Sprüngen im Vorkampf, steigerte sie sich im Endkampf deutlich. Mit dem letzten Sprung, der mit 5,44 m gemessen wurde, gelang ihr eine neue persönliche Bestweite sowie die Verbesserung von Platz vier auf Platz zwei. Zur Norm für die Deutschen U18-Meisterschaften fehlen ihr nun noch 31 Zentimeter. Im 100 m Vorlauf der U18 lief Celna Sill (U18) mit 13,16 Sekunden einen neue persönliche Bestzeit. Den Einzug in den Zwischenlauf verpasste sie jedoch knapp. Über 200 m lief Celina mit 27,56 Sekunden auf Platz 18. Trotz 2 m/s Gegenwind kam sie nahe an ihre bisherige Bestzeit heran.

Am Sonntag folgte ein weiterer Titel. Xenia Krebs lief bei der U18 in 2:11,73 Minuten im Alleingang zum Landestitel über 800 m. Die Zweite folge mit 4 Sekunden Rückstand. Das war ihre passende Reaktion auf ein auf ihrer Sicht enttäuschendes 1.500 m Rennen tags zuvor bei der U18-EM Qualifikation in Schweinfurt. Sie lief 4:37,31 Minuten. Dort startete auch Annasophie Drees, die sich über 1.500 m auf 4:38,75 Minuten steigerte.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 19.06.2018

Deutscher Cross Cup 2018

Termine:

02.06. RNS U16, Oldenburg

26.05. DSMM Wilhlemshaven

27.05. Bezirks MS , Delmenhorst

19./20.05. Pfingstsportfest Zeven