Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
28.07.2018Leichtathletik

Silber für Annasophie Drees über 3000 Meter

zum Bild:
Klasse Auftakt: Annasophie Drees lief über 3000 Meter der U18 in
Rostock zu Silber. Archivfoto: Beyer.
zum Bild:
Klasse Auftakt: Annasophie Drees lief über 3000 Meter der U18 in
Rostock zu Silber. Archivfoto: Beyer.

Löningerin mit prima Start bei Deutschen Leichtathletikmeisterschaften / Krebs im Finale


Rostock (ll) - Großer Erfolg für Annasophie Drees: Die Mittelstrecklerin des VfL Löningen hat bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Altersklassen U18 und U20 in Rostock über 3000 Meter die Silbermedaille gewonnen. Über die halbe Distanz erreichte Vereinskameradin Xenia Krebs das Finale.

Drees ließ sich in dem 18-köpfigen Starterfeld der U18 auf keine taktischen Scharmützel ein und hielt sich von Beginn an zweiter Stelle auf. Lokalmatadorin Jana Millat (TC Fiko Rostock) leistete auf den ersten gut drei Runden die Führungsarbeit. Dann aber zog mit Anneke Vortmeier einer der Favoritinnen unwiderstehlich davon. Die Duisburgerin, im Vorjahr Deutsche Meisterin der U16 über diese Distanz und bei den Europameisterschaften in Györ vor drei Wochen Achte, lief fortan ein einsames Rennen und siegte unangefochten in 9:59,50 Minuten.

Den packenden Kampf um Silber aber entschied Annasophie Drees für sich. Zwar saß ihr Sophie Kretschmer bis zum Schluss im Nacken, aber Drees hielt die Läuferin des LSC Aschersleben in Schach und wurde in 10:13,44 Minuten Zweite. Kretschmer hatte mit 10:13,76 Minuten gut drei Zehntelsekunden Rückstand. Milla Mann (TC Fiko Rostock) hatte als Vierte in 10:21,13 Minuten keine Chance auf einen Medaillenrang. Für Annasophie Drees geht es heute (19.30 Uhr) mit dem Rennen über 1500 Meter Hindernis weiter. Mit Karoline Sophie Löfel vom BV Garrel ist eine zweite CLP-Starterin in diesem Rennen dabei.

Xenia Krebs startete im Halbinale über die 1500 Meter im dritten von drei Vorläufen. Die Löningerin bestimmte über weite Strecken das Geschehen mit und hatte lange die Führung inne. Auch eine Rempelei rund 500 Meter vor dem Ziel überstand Krebs und blieb in der fünköpigen Spitzengruppe. In der letzten Kurve aber setzte die Hamburgerin Lisa Hausdorf zum entscheidenden Sprint an und gewann in 4:42,55 Minuten. Die vier Verfolgerinnen kamen knapp dahinter binnen 66 Hundertstelsekunden ins Ziel. Svea Gipp (Waren/Müritz, 4:43,11) wurde Zweite vor Sara Benfares (LC Rehlingen, 4:43,18). Für Xenia Krebs blieb Rang vier (4:43,43) vor Clara Braun (Schalke 04, 4:43,77). Da der dritte Vorlauf aber der mit Abstand schnellste war, kamen die beiden Letztgenannten als Zeitschnellste neben den jeweiligen drei Ersten der drei Vorläufe ins Finale (heute, 16.35 Uhr).

Am heutigen Samstag wird es zudem für Talea Prepens vom TV Cloppenburg und Erik Siemer (VfL Löningen) ernst. Die TVC-Sprinterin ist von 10 Uhr an bei den Vorläufen der U18 über 100 Meter am Start. Siemer ist von 15.40 Uhr an gefordert. Dann beginnen die Halbinals der U20 über 1500 Meter.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 28.07.2018

Deutscher Cross Cup 2018

Termine:

18.11. Crosslauf Lingen

24.11. Hallensportfest Lindern

24.11. Int. Cross, Darmstadt

02.12.. Hallensportfest, Bremen

09.12. Hallensportfest, Hannover

31.12. Silvesterlauf, Dwergte

05.01. Hallensportfest, Hannover

13.01. Bezirks Halle, Löningen

19./20.01. NLV Halle M/F, U18

26./27.01. NLV Halle U20, U16

09.02. NLV Cross, Löningen