Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
14.01.2019Leichtathletik

Volles Haus bei den Weser-Ems Bezirksmeisterschaften

Die U14 siegte über 4x1 Runde (v.l.) Pia Albers, Sophie Scheidt, Sina Gottwald und Mara Warzeska
Die U14 siegte über 4x1 Runde (v.l.) Pia Albers, Sophie Scheidt, Sina Gottwald und Mara Warzeska
Die U16 siegte über 4x1 Runde (v.l.)Jenny Ludmann, Katharina Willms, Marieke Pelster und Pia Busse
Die U16 siegte über 4x1 Runde (v.l.)Jenny Ludmann, Katharina Willms, Marieke Pelster und Pia Busse
Auch die Jüngsten zeigten vollen Einsatz bei den Staffeln
Auch die Jüngsten zeigten vollen Einsatz bei den Staffeln

315 Leichtathleten messen sich in der Halle - sieben Stunden Leichtathletik

Bereits zum vierten Mal in Folge richtete der VfL Löningen die Bezirks-Hallenmeisterschaften der U16, U18 und U20 aus. Integriert in die siebenstündige Veranstaltung waren Rahmenwettbewerbe für die U10 bis U14.  Mit 315 gemeldeten Leichtathleten aus 27 Vereinen geriet die Veranstaltung an ihre Grenzen, aber dennoch konnte der angepasste Zeitplan reibungslos durchgeführt werden.

Bei der männlichen Jugend U20 sicherte sich Bennet Neumann (TV Cloppenburg) die Titel im Weitsprung mit 5,87 m und im Kugelstoßen mit 10,90 m. Bei der U18 holte sich Calvin Koch (SV Friedrichsfehn) die Titel im 50 m Sprint mit 6,8 Sekunden und im Weitsprung mit 5,27 m. Lokalmatador Jost Eilers gewann das Kugelstoßen mit 10, 66 m. Bei der weiblichen Jugend U20 war Lara Robakowski (VfL Löningen) mit 5,11 m die beste Weitspringerin. Talea Prepens vom TV Cloppenburg trat nur im Kugelstoßen an, das sie mit 11,71 m souverän gewann.

Bei der U16 holte sich Jonas Buchberger vom DSC Oldenburg gleich drei Titel. Er war mit 6,7 Sekunden der schnellste 50 m-Sprinter. Hinzu kamen seine Siege im Hochsprung mit 1,72 m und im Weitsprung mit 5,53 m. Bei der weiblichen Jugend U16 war Fenja Mager (DSC Oldenburg) mit 7,0 Sekunden die schnellste Sprinterin. Kuhr gewann den Hochsprung mit 1,54 m und den Weitsprung mit 4,76 m. Über 50 m Hürden (8,3 Sekunden)  und im Kugelstoßen (10,39 m) heißt die neue Bezirksmeisterin Fortuna Ornella Nkengue vom MTV Wittmund. Die beiden VfL-Athletinnen Marieke Pelster (Weitsprung 4,72 m) und Jasmin Engelmann (Kugel 9,71 m) mussten sich mit Platz zwei zufriedengeben. Bei den 4x1 Runde Staffeln ging bei den Jungen der U16 der Sieg konkurrenzlos an den TV Cloppenburg. Bei den Mädchen setzte sich die StG Löningen-Lindern knapp gegen die LG Papenburg-Aschendorf durch.

In den Rahmenwettbewerben gab es einige beachtliche Leistungen. Für den stimmungsvollen Höhepunkt sorgte Sophie Scheidt im Hochsprung der W13. Beflügelt durch die Anfeuerung fast aller Zuschauer übersprang sie 1,55 m. Sie steigerte damit ihre alte Bestmarke um 3 Zentimeter und nun übertraf sie ihre eigene Körpergröße. Drei Tagessiege bei der W13 gelangen Karla Steinkamp (SV Quitt Ankum). Sie sprintete in 7,2 Sekunden die 50 m, über 50 m Hürden setzte sie in 9,2 Sekunden und Zeitgleichheit knapp gegen Sophie durch. Last but not least gewann sie auch das Kugelstoßen mit 7,40 m. Bei der W12 war Pia Albers (VfL) die dominierende Athletin. Über 50 m (7,4 Sekunden), 50 m Hürden 9,3 Sekunden, 800 m (3:06,1 Min) und im Hochsprung (1,42 m) war sie jeweils die Beste. Drei Siege gelangen Mayra Wessels von der LG Emstal Dörpen. Sie war über 50 m (7,8 Sek.), im Hochsprung mit 1,24 m und im Weitsprung mit 4,01 m nicht zu bezwingen.

Bei den Mädchen der W10 gelang Jana Blacke (8,3 Sek.) und Noemi Bergs (8,4 Sek.) ein Doppelerfolg über 50 m. Jana sieg dann noch über 800 m in 3:24,9 Minuten. Ylvi Ricken (TV Cloppenburg) gewann die 50 m und den Weitsprung der W9. Bei der W8 gewann Melina Koch vom gastgebenden VfL den Weitsprung mit 2,78 m.

Laurenz Burke (VfL Löningen) überzeugte bei der M11 als Sieger der M11 übe r50 m in 7,8 Sek. und im Weitsprung mit 3,94 m. Dies gelang auch Luis Langlets (SV Molbergen) bei der M10 mit 8,0 Sek. und 3,44 m.

Bei den Staffelwettbewerben gingen die Siege bei den Mädchen und Jungen der U10 jeweils an den VfL Löningen. Bei der U14 setzte sich der SV Molbergen bei den Jungen und die LG Papenburg/Aschendorf bei den Mädchen durch. Die StG Löningen-Lindern (weibliche Jugend) gewann bei der U14 und bei den Jungen ging der Sieg an die StG Garrel-Molbergen.

Insgesamt gesehen zeigen wir uns mit dem Ablauf und der Resonanz dieser Titelkämpfe sehr zufrienden. Größere Teilnehmerzahlen und eine Ausweitung einiger Disziplinen sind dann nur noch bei einer Zwei-Tagesveranstaltung realiserbar. Diese erfordert aber zusätzliche Manpower an Helfern und Kampfrichtern, die alle ehrenamtlich tätig sind.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 14.01.2019

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen