Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
19.05.2019Leichtathletik

Lea Meyer läuft U23-EM Norm über 3.000 m Hindernis

Xenia Krebs startet mit 2:11,43 Minuten über 800 m in die Saison

Die "Lange Laufnacht" in Karlsruhe entwickelt sich immer mehr zu einem hochklassigen Event für internationale Mittel- und Langstreckenläufer - insbesondere wenn man schnelle Zeiten laufen möchte und sich somit der entsprechenden Konkurrenz stellt. So machten sich auch drei Läuferinnen des VfL Löningen auf den Weg gen Süddeutschland. Während der Rennen erlebten alle drei Licht und Schatten.

Über 3.000 m Hindernis starteten Lea Meyer (U23) und Annasophie Drees (U20) und beide visierten die jeweiligen EM-Normen für ihre Altersklassen (10:10 Min bzw. 10:32 Min) an. Nach dem Start des 22-köpfigen Feldes folgten aus VfL-Sicht recht turbulente erste 500 m. Nach etwa 300 m "verweigerte" Annasophie das zweite Hindernis und beendete das Rennen frühzeitig. Der nächste Schreck folgte nur wenige Sekunden später am ersten Wassergraben. Lea überquerte den Wassergraben, doch kurz danach stürtzte eine vor ihr platzierte Läuferi. Lea konnte nicht mehr ausweichen und lag dann auch bauchlängs auf der Tartanbahn. Doch sie rappelte sich schnell auf und versuchte die Lücke zu ihren Hauptkonkurrentinnen schnell zu schließen. Dies gelang aufgrund der hohen Leistungsdichte nicht ganz und dank einer starken Schlussrunde wurde sie im Gesamteinlauf Sechste. Doch mit 10:08,34 Minuten unterbot sie trotz des Malhuers die geforderte EM-Norm knapp. Somit ist ein erster Schritt getan. Die finale Normierung von insgesamt 3 Läuferinnen erfolgt nach den Deutschen U23-Meisterschaften am 15./16.Juni in Wetzlar. Nach dem Rennen kommentierte sie bereits: "Ja, war ziemlich ärgerlich..., aber kann nunmal passieren. Es kann ja nur besser werden beim nächsten Mal." Für Annasophie und ihren mitgereisten Vater Heinrich war die Enttäuschung natürlich groß. Das Thema Hindernislauf wolle man ad acta legen und sich nun auf die flachen Strecken konzenrieren. Und so stehen demnächst die 3.000 m sowie die 3x800 m bei den Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften auf dem Programm.

Xenia Krebs (U20) wählte Karlsruhe als ihren Saisoneinstieg und sie stellte sich dort der 800 m Konkurrenz. Dabei hatte sie in zweierlei Hinsicht etwas Pech: Zunächst öffnete der Himmel seine Pforten und ein Gewitter verursachte eine 30-minütige Verzögerung. Zudem zauderte sie mit der Laufeinteilung. Zwar lagen alle Meldezeiten im Bereich von 2:10 bis 2:13 Min., doch anscheinend konnten oder wollten ihre Konkurrentinnen die Zeiten noch nicht laufen. So setzte sich Xenia sofort an die Spitze und lief nach einer 64er Anfangsrunde das Rennen als Siegerin zu Ende. Mit 2:11,43 Minuten blieb sie nur eine knappe Sekunde über ihrer Bestzeit. Aufgrund dieser Umstände war es aber ein zwar später, aber guter Saisoneinstieg, der auf noch schnellere Zeiten hoffen lässt.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 19.05.2019

Termine:

23.11. Hallensportfest, Lindern

24.11.Int. Cross, Darmstadt

31.12. Silvesterlauf, Dwgerte

11.01. Bezirks Halle, Löningen

23.02. Regions Halle, Löningen


Ergebnisse:

...derzeit ist Wettkampfpause