Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
07.07.2019Leichtathletik

Carolin Hinrichs läuft auf Platz 8 bei der U16-DM

Zum Bild: Grund zur Freude bei Carolin Hinrichs (Nr.292), Sonja Richter (Nr.294) und Sophie Hinrichs (Nr.293). Sonja sieht schon etwas erholter als die beiden Zwillinge aus, da sie schon 15 Minuten zuvor im Ziel war. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Grund zur Freude bei Carolin Hinrichs (Nr.292), Sonja Richter (Nr.294) und Sophie Hinrichs (Nr.293). Sonja sieht schon etwas erholter als die beiden Zwillinge aus, da sie schon 15 Minuten zuvor im Ziel war. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Carolin Hinrichs (Nr.292) auf dem letzten Kilometer. Links ihre Schwester Sophie (Nr.293) Bild: A.Beyer
Zum Bild: Carolin Hinrichs (Nr.292) auf dem letzten Kilometer. Links ihre Schwester Sophie (Nr.293) Bild: A.Beyer
Zum Bild: Sonja Richter (Nr.294) versuchte in der Schlussphase des Rennens lange bei der Führenden zu bleiben. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Sonja Richter (Nr.294) versuchte in der Schlussphase des Rennens lange bei der Führenden zu bleiben. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Siegerehrung 3.000 m der U16. Ganz rechts Carolin Hinrichs. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Siegerehrung 3.000 m der U16. Ganz rechts Carolin Hinrichs. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Start des 2.Zeitlaufes. Links in gelben VfL-Trikots Carolin und Sophie. Bild: A.Beyer
Zum Bild: Start des 2.Zeitlaufes. Links in gelben VfL-Trikots Carolin und Sophie. Bild: A.Beyer

VfL-Trio Sonja Richter, Carolin und Sophie Hinrichs überzeugen bei ihrer DM Premiere in Bremen über 3.000 m

In diesem Jahr fanden die Deutschen U16 Meisterschaften wieder im nahegelegenen Bremen statt. So war am Anfang der Saison für die drei VfL-Läuferinnen Sonja Richter sowie Carolin und Sophie Hinrichs die Qualifikation und die damit verbundene Teilnahme das erklärte Mindestziel für 2019. Doch am gestrigen Abend waren sie nicht nur dabei, sondern mittendrin und sie zeigten starke Leistungen.

In der letzten Stunde vor dem Start zeigten sich die Drei wohl angespannt, aber keineswegs nervös in Anbetracht ihrer DM-Premiere. Sie konnten auch selbstbewusst an den Start gehen, denn die Trainingseinheiten und die letzten Wettkämpfe zeigten eine ansteigende Formkurve. Aufgrund von 39 angetretenen Läuferinnen wurden die 3.000 m in zwei Zeitläufe aufgeteilt und leider musste Sonja bereits in dem Zeitlauf (Bestzeiten von 11:09 bis 11:30 Minuten) ran. Sie verzichtete zugunsten der "Jugend trainiert für Olympia"-Mannschaft im Vorfeld auf ein zweites 3.000 m Rennen und somit erfolgte die Einteilung aufgrund ihrer im Mai gelaufenen Bestzeit in den "schwächeren" Zeitlauf. Nach dem Startschuss bei hanseatischen Nieselregen zeigte sich Sonja immer in der Spitzengruppe und übernahm auch zeitweise die Führungsarbeit. 3:34 Minuten für den ersten Kilometer, dann wurde das Tempo etwas verschleppt und die 2.000 m wurden in 7:18 Minuten passiert. Auf dem letzten Kilometer wurde dann das Tempo deutlich erhöht und somit fiel das Feld auch auseinander. Sonja konnte auf der Schlussrunde der Führenden nicht mehr folgen, doch sie sicherte sich Platz zwei in ihrem Zeitlauf und sie lief mit 10:49,50 Minuten eine neue persönliche Bestleistung (bisher 11:11,94 Min.).

Wenige Minuten später folgte der zweite Zeitlauf mit den Favoritinnen und unseren Zwillingen Carolin und Sophie. Nach dem Start ging es auf den ersten 200 m schon schnell los. Doch Carolin und Sophie hielten sich anfangs klug zurück. Als sich das Feld dann vorne etwas beruhigte, fand Carolin wieder Anschluss an das Hauptfeld und sie passierte den ersten Kilometer nach 3:28 Minuten. Sophie hatte dann schon etwas Rückstand und lief in einer Dreiergruppe im hinteren Teil des Feldes. In der zweiten Rennhälfte forcierten die Favoritinnen dann das Tempo und eine Fünfergruppe setzte sich vorne ab. Carolin passierte die 2.000 m nach 7:09 Minuten und lag zu dem Zeitpunkt auf Rang 10. Auf den beiden Schlussrunden kämpfte sie sich auf Platz 8 nach vorne und lief mit 10:40,42 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Ihre Schwester Sophie blieb mit 11:00,01 Minuten einen Wimpernschlag über der 11-Minuten-Marke. Der 3.000 m-Titel ging an Kira Weis (KSG Gerlingen), die sich mit 10:17,15 Minuten knapp gegen Johanna Uherek (SSC Hanau-Rodenbach) durchsetzte.

Zunächst hieß es "warten auf die Auswertung" - doch bald stand fest, dass sich das VfL-Trio mit Platz 8 für Carolin, Platz 12 für Sonja und Platz 25 für Sophie eindrucksvoll präsentiert hat. Aufgrund ihrer 3.000 m-Zeiten dürfen alle drei wohl im Herbst für den NLV-Landeskader nominiert werden. So hat der VfL wieder 3 weitere Läuferinnen, die den Verein national in gelb-schwarz vertreten. Es ist aber auch der Lohn für deren gemeinschaftliches Training, bei dem sie sich - wie auch bei der DM - stets als Team präsentieren. Nun heißt es mal eine Woche "abschalten" und Kräfte zu sammeln um dann die zweite Saisonhälfe in Angriff zu nehmen. Tatkräftig unterstützt wurden sie in Bremen mit den mitgereisten Eltern und Verwandten sowie einigen VfL´ern, die sich auch auf dem Weg in die Hansestadt machten.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 07.07.2019

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen

Termine:

02.06. NLV Langstaffeln, Papenburg

08.06.DM 5.000 m U20, Essen

15.06. U23 DM, Wetzlar

16.06. Regions MS U16 u.j., Schortens

22.06. Remmers Hasetal Marathon

02.07. KMS Hochsprung, Lindern