Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
02.02.2020Leichtathletik

Gold und Silber für Xenia Krebs bei den Norddeutschen

Zum Bild: Xenia Krebs (links Nr.518) setzt sich über 1.500 m mit 1/10 Sekunden Vorsprung knapp gegen Rieke Emmerich durch (Bild: NLV-Instagram)
Zum Bild: Xenia Krebs (links Nr.518) setzt sich über 1.500 m mit 1/10 Sekunden Vorsprung knapp gegen Rieke Emmerich durch (Bild: NLV-Instagram)

U-18 Trio schafft auch die DM Norm über 1.500 m

Die norddeutschen Hallentitelkämpfe der Männer/Frauen sowie der U20 fanden an diesem Wochenende in Hannover statt. Der VfL Löningen war mit 4 Läuferinnen am Start und die Bilanz ist sehr positiv.

Xenia Krebs entschied sich im Hinblick auf die Hallen-DM in zwei Wochen für einen Doppelstart über 800 m und 1.500 m. Am Samstagnachmittag standen zunächst die 1.500 m auf dem Programm. Sie entschied sich erst einmal abwartend mitzulaufen um dann gegen Ende des Rennens die Entscheidung zu suchen. So wurde es ein taktisches Meisterschaftsrennen, das mit langsamen 3:23 Minuten auf den ersten 1.000 m begann. Alle Läuferinnen liefen Gefahr langsamer als der erste Zeitlauf zu sein, in dem die vermeintlich schwächeren Läuferinnen eingeteilt waren, die bis dahin auch 7 Sekunden schneller waren. Dann folgte eine Tempoverschärfung und Xenia fiel kurzzeitig auf Platz fünf zurück, doch sie kämpfte sich wieder nach vorne und war bei der Schlussrunde wieder an der Führenden dran. Auf der Zielgearden entschied sie dann mit 4:49,26 Minuten das Rennen knapp für sich. Zweite wurde die Nordhornerin Rieke Emmerich in 4:49,36 Minuten. Für die neue Norddeutsche Meisterin war der SIeg wichtiger als eine schnelle Zeit. Am Sonntagnachmittag folgte dann der Start über 800 m. Hier wurde sofort ein zügiges Tempo gelaufen und die ersten 400 m wurden bei 65/66 Sekunden passiert. Xenia lief in der Führungsgruppe mit und auch hier fiel die Entscheidung erst auf der Zielgeraden. Von hinten kam dann noch die Hamburgerin Lisa Hausdorf, die sich dann in 2:11,97 Minuten knapp gegen Xenia durchsetzte. Xenia lief mit 2:12,15 Minuten eine neue persönliche Hallenbestzeit. Auf Platz drei folgte Rieke Emmerich in 2:13,11 Minuten. So gibt dieses Wochenende Xenia eine ganze Menge Selbstvertrauen um auch bei der DM ein gute Rolle zu spielen.

Für die Hallen-DM qualifizierten sich auch Carolin und Sophie Hinrichs sowie Sonja Richter. Alle drei U18 Läuferinnen starten dort über 1.500 m. Während Carolin bereits bei den Landesmeisterschaften das DM-Ticket löste, mussten Sophie und Sonja "nachsitzen". Sie nutzen ihre Chance eindruckvoll. Im ersten Zeitlauf zählten sie zu den schnellsten Läuferinnen und so mussten sie früh die Initiative ergreifen um die DM-Norm von 4:55,20 Minuten zu unterbieten. Sie drehten mutig ihre Runden und beendeten den Lauf gegen die Uhr mit guten 4:52,04 Minuten (Sophie als 1.) und 4:52,27 Minuten (Sonja als 2.) souverän. Damit war das DM-Ticket sicher und sie rutschen im Gesamtklassement sogar auf die Plätze fünf und sechs. Die Leittragende war Carolin, die zwar die DM-Norm nochmals unterbot, aber aufgrund des langsamen Rennbeginns im zweiten Zeitlauf mit 4:54,97 Minuten über Platz 11 nicht hinauskam.

Nun beginnt für das Quartett die DM-Vorbereitung. Für Xenia ist die Finalteilnahme in ihrem letzten U20-Jahr das Minimalziel. Für die drei U18-Läuferinnen gilt es dagegen bei der DM Erfahrungen für die kommenden Meisterschaften zu sammeln. Die Titelkämpfe finden am 15./16. Februar in Neubrandenburg statt.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 02.02.2020

Termine:

22.03. NLV 10 km, Uelzen