Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
13.06.2021Leichtathletik

Geschafft! Lea Meyer läuft Olympia-Norm über 3.000 m Hindernis

Bild: Torben Flatemersch
Bild: Torben Flatemersch
Bild: Torben Flatemersch
Bild: Torben Flatemersch

Erneute Leistungsexplosion in Nizza lässt einen Traum wahr werden

Für viele Sportler ist eine Olympiateilnahme ein Traum. Lea Meyer (VfL Löningen) startete mit dem Ziel "Tokio 2021" in die Freiluftsaison und gestern Abend kam sie der Olympiateilnahme einen entscheidenen Schritt näher. In Nizza lief die 23-Jährige über 3.000 m Hindernis ein fulminates Rennen und unterbot mit 9:29,26 Minuten die direkte Olympianorm von 9:30 Minuten. Das Rennen der 14 Läuferinnen war mit der Zielsetzung Olympianorm angesetzt und am Anfang übernahm Fancy Cherono (Kenia) die Iniative. Lea hielt sich in dem Verfolgerfeld an Positon 5 auf und lief den ersten Kilometer in 3:09 Minuten und die 2.000 m Zwischenzeit passierte sie  nach 6:19 Minuten. Auf den letzten 800 m forcierte Lea dann das Tempo und dank einer schnellen Schlussrunde kämpfte sie sich auf Platz zwei vor. Cherrono siegte in 9:27,30 Minuten und hinter Lea folgten mit der Ungarin Wagner-Gyurkes und der Spanierin Sanchez-Escribano zwei Läuferinnen, die hauchdünn über der Olympianorm blieben. So lief Lea an diesem Sommerabend in Nizza ein perfektes Rennen. Ihr aktueller Trainer Henning von Papen aus Köln und ihr ehemaliger Trainer und VfL-Abteilungsleiter Armin Beyer verfolgten das Rennen aus der Ferne gemeinsam in Dortmund, wo auch ein Läufermeeting stattfand. An dieser Stelle auch ein großer Dank an Henning von Papen, der Lea seit gut 18 Monaten in Köln betreut.

Bereits am frühen Sonntagmorgen landete Lea wieder in Frankfurt und in der kommenden Woche beginnt dann schon das 3- bis 4-wöchige Höhentrainingslager in St.Moritz. Die offizielle Bekanntgabe des deutschen Olympiateams erfolgt dann Anfang Juli. Lea zeigte sich überglücklich mit ihrer Leistung, die sie auch am Tag danach noch garnicht ganz realisieren konnte. Mit ihrem für Hindernisläuferinnen noch recht jungen Alter will sie bei Olympia an ihre Leistungen anknüpfen und auch wertvolle Erfahrungen sammeln. Wer Lea, kennt, der weiß, dass sie sich mit dem Motto "Dabei sein ist alles" nicht zufrieden geben wird.

Bericht aus von Leichtathletik.de:   hier

Wir gratulieren Lea recht herzlich und wünschen ihr für die finale Olympia-Vorbereitung alles Gute.

Quelle: Presseinfo des VfL Löningen (A.Beyer) vom 13.06.2021

Termine:

08.08.         Deutsche Block-MK, Markt Schwaben

11.09.         U16 VGL-Kampf, Flensburg

11./12.09.   Norddeutsche MS Mä/Fr/U18, Bremen


Ergebnisse: