Unsere Sponsoren:

zum Bild: Logo DACHBAU BERG GmbH & Co.KG

VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
17.05.2015Leichtathletik

Sportfest: U16 Staffelmädchen knacken DM-Norm

zum Bild:
Freude über die DM-Norm über 4x100 m: Das Quartett der StG Löningen-Ankum mit (v.l.n.r.) Carolin Herrmann, Anika Rund, Kira Wittmann und Henrieke Block. Foto: Antonia Beyer.
zum Bild:
Freude über die DM-Norm über 4x100 m: Das Quartett der StG Löningen-Ankum mit (v.l.n.r.) Carolin Herrmann, Anika Rund, Kira Wittmann und Henrieke Block. Foto: Antonia Beyer.
zum Bild:
Dreifach-Erfolg über 800 m der WU16 (v.l.n.r.): Lotta Meyer, Pauline Beckmann und Gesa Schuling. Foto: Antonia Beyer.
zum Bild:
Dreifach-Erfolg über 800 m der WU16 (v.l.n.r.): Lotta Meyer, Pauline Beckmann und Gesa Schuling. Foto: Antonia Beyer.

Bei dem Kinder- und Jugendsportfest des VfL Löningen gab es einige hochklassige Leistungen. Höhepunkt war der 4x100-Meter-Staffellauf der U16 Mädchen. Das Quartett der StG Löningen-Ankum lief starke 50,60 Sekunden und qualifizierte sich für die Deutschen U16-Meisterschaften in Köln. Anika Rund, Henrieke Block, Carolin Herrmann und Kira Wittmann zeigten sofort bei ihrem ersten Staffelrennen der noch jungen Saison ihr Leistungsvermögen. Gleichzeitig verbesserten sie den bisherigen Kreisrekord von 51,08 Sekunden deutlich.

Einen weiteren Kreisrekord erzielte Pia Albers vom VfL Löningen (W8) im Weitsprung. Sie steigerte ihre gerade einmal eine Woche alte Bestmarke von 3,54 Metern auf nun 3,61 Meter.

Zahlreiche gute Leistungen gab es besonders bei der männlichen Jugend U18/20: Einen Doppelsieg im Sprint feierte Tim Struckmann (Quitt Ankum). Über 100 Meter verfehlte er bei 2,5 m/s Rückenwind knapp die 11-Sekunden-Grenze. Über 200 Meter lief er dann bei regülärem Rückenwind gute 22,77 Sekunden. Sehr gut besetzt war der Weisprungwettbewerb. Hier setzte sich Linus Pieper (SG Osterholzer LA) mit guten 6,34 m vor den beiden Ankumern Simon Preis (6,04 m) und Tim Struckmann (5,99 m) durch. Pieper gewann zudem den Hochsprung mit 1,75 m und das Speerwerfen mit 42,43 m knapp vor dem Cloppenburger Johann Middendorf, der 42,25 m erzielte. Bemerkenswert waren auch 43,16 m im Diskuswerfen der U18 von Tjorben Segelken (TuS Rothenburg).

Keno Dirksen (SV SW Lindern) siegte über 75 m der M12 und steigerte sich auf 11,19 Sekunden. Kai Schmidt (VfL Löningen) kam bei seinem ersten Wettkampf überhaupt zu einen Doppelerfolg. Er gewann den Weitsprung der M12 mit 3,89 m und das Kugelstoßen mit 6,57 m. Im Speerwerfen der M14 dominierte Niklas Wallrabe von der SG Osterholzer LA mit sehr guten 41,38 m. Im Hochsprung setzte sich Bennet Neumann vom TV Cloppenburg mit 1,61 m druch.

Bei der W10 gab es einen Zweikampf zwischen Joyce Folk (SV Molbergen) und Nadia Wema (TV Cloppenburg). Während sich Joyce im 50 m-Sprint mit guten 7,72 durchsetzten konnte, so gewann Nadia den Weitsprung mit 3,93 m, das Ballwerfen mit 27,00 m und die 800 m in 3:04,97 Minuten. Im Ballwerfen kam Jasmin Engelmann als Siegerin der W11 auf gute 42,50 m. Bei der W12 gewann Jasmin das Kugelstoßen mit 6,33 m und das Speerwerfen mit 19,94 m. Die Molbergerin Marie Götting zeigte ihre Vielseitigkeit mit drei Tagessiegen. 1,45 m im Hochsprung, 8,57 m im Kugelstoßen und 24,11 m im Speerwerfen lauten ihre Siegesleistungen. Talea Prepens konzentrierte sich auf die Wurfdiziplinen und zeigte mit 11,54 m im Kugelstoßen und 25,20 m im Diskuswurf ansprechende Leistungen. Bei der U16 zeigte Kira Wittmann (Quitt Ankum) ihr Leistungsvermögen. Zunächst gewann sie mit 12,70 Sekunden souverän die 100 m. Es folgte der Sieg im Hochsprung mit 1,56 m und gute 5,09 m im Weitsprung. Henrieke Block (VfL Löningen) steigerte sich als Siegerin der Speerwurfkonkurrenz auf 32,64 m.

Jana Schulte (VfL Löningen) siegte über 100 m in 12,93 und 200 m in 26,27 Sekunden bei leider zu starken Rückenwind. Bei den abschließenden 800 m Läufen gewann die U18 Wertung Tomas Miller (SV Molbergen) in 2:08,32 Minuten vor dem M15-Sieger Erik Siemer (2:09,83 Minuten) und dem M14-Sieger Marvin Pohl (2:18,04 Minuten). Pauline Beckmann gewann bei der W15 in 2:30,73 Minuten vor Lotta Meyer in 2:31,00 Minuten als Siegerin der W14. Gesa Schuling machte dann den Dreifach-Sieg der VfL-Läuferinnen perfekt.

Bei den 4x100 m-Sprintstaffeln gingen die Siege an die SG Garrel Molbergen bei der MU16 in 51,98 Sekunden und an den BTB Oldenburg bei der MU18 in 46,18 Sekunden. Das Quartett des SV SW Lindern gewann die 4x75 m-Staffel der MU14 in 46,98 Sekunden und bei den Mädchen siegte die LG Uplengen in 43,47 Sekunden. Über 4x50 m der U12 heißen die Siegerstaffeln SV Molbergen in 33,73 Sekunden bei den Jungen und VfL Löningen bei den Mädchen in 32,31 Sekunden.

Fazit:
Das Sportfest haben wir in dieser Form erstmalig durchgeführt. Mit 170 Teilnehmern und über 500 Einzelstarts war das Sporfest gut besucht. Erfreulich waren auch die vielen Meldungen bei den Wurfdisziplinen und die teils sehr guten Leistungen der Werfer. Ein besonderer Dank geht an die vielen Kampfrichter und Helfer, die uns bei der Durchführung unterstützt haben. Nun blicken wir dem nächsten Wettkampf in Löningen entgegen: Am 14.06.2015 ist Löningen Gastgeber der Regionsmeisterschaften der U16 und jünger.


Quelle:
Presseinfo VfL Löningen (Armin Beyer) vom 17.05.2015

Deutscher Cross Cup 2019

Termin: 09.Februar 2019

Ort:        Löningen

Mit NLV-/BLV Meisterschaften im Crosslauf und Weser-Ems-Bezirksmeisterschaften

Seite aufrufen