VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
07.05.2018Volleyball

Volleyballtrainer befassen sich mit Verletzungsvorbeugung, Akutversorgung und Nachbehandlung

Foto 1: Physiotherapeut Michael Lampe stand den Volleyballtrainern mit Rat und Tat rund um das Thema Vorbeugung und Akutversorgung von Verletzungen und deren Nachversorgung zur Verfügung.Fotos: VfL Löningen
Foto 1: Physiotherapeut Michael Lampe stand den Volleyballtrainern mit Rat und Tat rund um das Thema Vorbeugung und Akutversorgung von Verletzungen und deren Nachversorgung zur Verfügung.Fotos: VfL Löningen
Foto 2: Die Volleyballtrainer folgten aufmerksam den Ausführungen des Referenten Michael Lampe (kniend) zu den Anwendungsmöglichkeiten der Faszienrolle.
Foto 2: Die Volleyballtrainer folgten aufmerksam den Ausführungen des Referenten Michael Lampe (kniend) zu den Anwendungsmöglichkeiten der Faszienrolle.

Volleyballtrainer befassen sich mit Verletzungsvorbeugung, Akutversorgung und Nachbehandlung

Löningen – Ein Novum bei der diesjährigen Fortbildung für Volleyballtrainer am vergangenen Wochenende: Der Referent hatte die kürzeste Anreise. Inhaltlich stellte die Volleyballabteilung des VfL Löningen als Ausrichter das Thema Verletzung in den Mittelpunkt.

Als Referent für die Veranstaltung konnte Organisator Martin Richter Physiotherapeut Michael Lampe gewinnen. Der Referent ist in einer größeren Praxis in Cloppenburg beruflich tätig und selbst aktiver Fussballer und Trainer im VfL Löningen. Somit ist er mit dem Themenfeld der Fortbildung aus den verschiedenen Perspektiven bestens vertraut. Davon profitierten die mehr als 20 Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, die für die Veranstaltung eigens nach Löningen angefahren waren.

Damit es erst gar nicht zu Verletzungen kommt, nahm das Thema Prävention am Vormittag breiten Raum ein. Die Teilnehmer arbeiteten dabei verschiedene Aspekte heraus, die für eine gezielte Vorbeugung von Verletzungen Bedeutung haben und bei der Gestaltung des Trainings berücksichtigt werden sollten. Im Weiteren wurde die für den akuten Verletzungsfall anzuwendende PECH-Regel aufgefrischt. Danach stellte Lampe fachkundig die Phasen der Genesung bei Verletzung dar und wies auf positive Einwirkungsmöglichkeiten hin, um die Phasen optimal zu unterstützen. Im praktischen Teil galt es für die Teilnehmer, unter den versierten Augen des Referenten selbst Hand anzulegen und stabilisierende Tapeverbände zu setzen. In der modernen Trainingslehre haben stabilisierende und koordinative Übungen eine große Bedeutung. Hierzu bot Lampe in der Halle verschiedene Übungsformen mit und ohne Ball an, die die Trainer an Ort und Stelle selbst ausprobieren haben.

Veranstaltungsleiter Martin Richter bedankte sich abschließend bei Michael Lampe, der direkt neben dem Austragungsort aufgewachsen war, für die inhaltliche Gestaltung der Fortbildung. Das vermittelte Wissen sei ein Beitrag, gezielt die Zahl von Sportverletzungen im Training und Wettkampf weiter zu verringern. Somit verabschiedete er alle Trainerkollegen mit der Hoffnung, die Teams verletzungsfrei durch die künftige Saison 2018/19 geleiten zu können.

Fotos: VfL Löningen

  

Die nächsten Termine der Volleyballer:

23.Juni Regionspokal

Großraumturnhalle und 

CGL Halle

8. und 9.September

Debeka-Cup

Vorbereitungsturnier für 

die Saison 2019/20

 

Seite aufrufen

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite