VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
27.01.2019Volleyball

Löninger Volleyballer landen Pflichtsieg gegen Ammerland

Foto: Vitali Bojarski mit starker Leistung im vierten Satz gegen Ammerland
Foto: Vitali Bojarski mit starker Leistung im vierten Satz gegen Ammerland

VfL Löningen 1 – STV Wilhemshaven 0:3 (21-, 24-, 21-)

Im ersten Spiel stand schon die Kür die die VfLer auf dem Programm, da mit dem STV der Spitzenreiter auf der anderen Seite stand. Löningens Spielertrainer musste dabei den Ausfall von drei Spielern verkraften. Trotzdem schlugen sich die VfLer achtbar: Löningen konnte alle Sätze offen gestalten und hatte jeweils erst zum Satzende das Nachsehen. Der zweite Satz ging dabei mit 24:26 in die Verlängerung. Einige fragliche Schiedsrichterentscheidungen zu Ungunsten der Heimmannschaft in dem Satz halfen den Gästen, den Satz für sich zu entscheiden.

VfL Löningen 1 – VSG Ammerland 3 3:2 (-23, 17-, 13-, -23, -9)

Das zweite Spiel des Tages war für die Gastgeber die Pflichtaufgabe, um sich alle Chancen auf den Klassenerhalt offen zu halten. Die Ammerländer zauberten überraschend einen Jugendspieler mit Oberliga-Spielrecht aus dem Ärmel, worauf sich die Löninger einstellen mussten. Während sie die Power aus dem ersten Match noch gut mit in den ersten Satz übernahmen und eine 22:18-Fürhung herausspielten, wurde es am Satzende noch denkbar knapp. Danach ließ bei des Hasetalern die Kraft nach, während die starken Außen auf Gästeseite nach Belieben scorten.

Im vierten Satz vertraute Löningens Teamchef der Sechs des ersten Satzes: Dies zahlte sich aus. Zur Mitte des Satzes erlahmten die Kräfte der Gäste etwas. Gleichzeitig stand Löningens Annahme um Libero Tasso Eck sicher, und vorne fuhren Jan Edelburg und Vitali Bojarski Punkte im Angriff ein. Nach verdientem vierten Satz musste der Tiebreack die Entscheidung bringen. Hier war es Dietmar Linke, der mit starken Aufschlägen gleich zu Beginn die Ammerländer Annahme unter großen Druck setzte. Die 3-Punte-Führung hielt bis zum Wechsel stand. Eine überragende Blockarbeit zum Satzende sicherte den Löningern den Spielerfolg.

Quelle Pressinfo VfL Löningen Martin Richter

  

Die nächsten Termine der Volleyballer:

Halle Copernicus Gymnasium Löningen   

Sa, 23.11.19 Damen II 14 Uhr TV Cloppenburg II – Oythe V

So, 24.11.19 Herren I 10.30 Uhr TuS Bloherfelde II - Elisabethfehn

 

Sa, 14.12.19 Damen I 14 Uhr Emden - Borssum – SV Cappeln

Sa, 21.12.19 Damen III 14 Uhr SC Bakum II – 1. VV Vechta I

So, 22.12.19 Herren I 10.30 Uhr Holtland/Uplengen – TG Wiesmoor II

Sa, 25.1.20 Herren II 15 Uhr VG Emden II – AT Rodenkirchen

So, 26.1.20 Damen II 10 Uhr SVA Rechterfeld – Schwarz-Weiß Bakum

 

Sa, 1.2.20 Herren I 15 Uhr MTV Aurich – Oldenburger TB IV

Sa, 8.2.20 Damen I 14 Uhr Salzbergen – MTV Lingen

Sa, 8.2.20 Damen III 14 Uhr Delmenhorst-Stenum – Cappeln II

 (Stockkamp-Turnhalle)

So, 9.2.20 Herren II 10.30 Uhr Elsflether TB – VfB Oldenburg I

Sa, 29.2.20 Damen I 14 Uhr BW Lohne – Emlichheim IV

 

So, 1.3.20 Herren I 10.30 Uhr Ofenerdieck / OfenII – TuS Bloherfelde II

Sa, 14.3.20 Damen II 14 Uhr BW Lohne III – DJK Bösel

So, 15.3.20 Damen IV 10 Uhr BV Varrelbusch – SV Cappeln III

Seite aufrufen

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite