VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
10.02.2019Volleyball

Erfolgreicher Spieltag für die Volleyballer aus Löningen

Mühsame Siege gegen Meppen und Nordhorn am Samstag , VfL Löningen 1
Mühsame Siege gegen Meppen und Nordhorn am Samstag , VfL Löningen 1
weiter ungeschlagener Tabellenführer: VfL Löningen 1
Bilder: Manfred Schnelten
weiter ungeschlagener Tabellenführer: VfL Löningen 1
Bilder: Manfred Schnelten
erfolgreiche Revanche in Brockdorf: Löningen 2 mit 3:0 Sieg
erfolgreiche Revanche in Brockdorf: Löningen 2 mit 3:0 Sieg

Die Berichte vom Spieltag am 9. und 10.Februar 2019

VfL Löningen 1 TV Meppen 3:1 (25:16, 23:25, 25:15, 25:19)  VfL Löningen 1 TV Nordhorn 3:2 (27:29, 25:14, 25:21, 20:25, 17:15)

Die vermeintlich leichten Spiele gegen die Mannschaften aus dem unteren Teil der Tabelle wurden für den ungeschlagenen Tabellenführer zu einem mühsamen und langen Arbeitstag in der CGL-Halle in Löningen.

Im ersten Spiel startete Löningen 1 zwar unruhig aber doch konzentriert. Aber dann wurden im 2. Satz die Angriffe unpräzise und blieben immer häufiger im Block hängen, so dass es knapp wurde und am Ende in diesem Satz das bessere Ende bei Meppen war. Nach zwei deutlich besseren Sätzen, wenn auch nicht auf dem Niveau der letzten Wochen, war der Sieg dann aber nicht wirklich gefährdet.

Für Trainer Tasso Eck war damit klar, dass es an diesem Spieltag nicht einfach würde, was sich auch dann im 2.Spiel gegen Nordhorn bestätigte. Probleme in der Annahme ließen keinen ordentlichen Spielaufbau zu. Die Netzüberlegenheit des VfL konnte daher auch nicht wie üblich ausgenutzt werden, da zu wenige Bälle die Angreifer erreichte und das Spiel zu hektisch wurde. Es wurde eng zum Satzende und Nordhorn holte knapp den 1.Satz. Im 2 Satz stand die Annahme des VfL wieder besser, so das der Satz deutlich für Löningen ausging. Aber das Niveau des Spiels wurde immer schlechter. Die Versuche des Trainers an diesem Spieltag das gesamte Team ein zusetzten und auch die Ergänzungsspieler an die Stammsechs heran zuführen, ging nach hinten los. Auch neu ein trainierte Angriffs-Varianten funktionierten aufgrund einer schwachen und unsicheren Annahme nicht. Diese Unsicherheiten hatten ihre Folge und Satz 3 und 4 gingen verloren. Und auch im Tiebreak ging zunächst nichts mehr bis Nordhorn mit 10:2 in Führung lag. Erst jetzt konnte der berühmte Hebel umgelegt werden und es reichte doch noch zum Sieg. Löningens 1.Damen tut sich gegen die vermeintlich leichten Gegner doch noch extrem schwer. An diesem Problem in den Köpfen seiner Spielerinnen wird Coach Tasso Eck jetzt noch arbeiten müssen.  

2.Damen mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Auswärtssieg 

GW Brockdorf VfL Löningen 2 0:3 (21:25 17:25 22:25)

In der engen Brockdorfer Turnhalle ging es für Löningens 2.Damen darum die Chance auf den 2.Platz und die Relegation zur erhalten. Brockdorf hatte aber bereits im ersten Spiel gezeigt, dass sie nicht den besten Tag erwischt hatten und verloren gegen VV Vechta deutlich 0:3. 

Löningens Damen gingen dann im zweiten Spiel des Tages von Anfang an geschlossen und konzentriert vor. In Bestbesetzung angetreten setzte Stellerin Johanna Krause ihre Angreiferinnen variantenreich ein. Neben den wuchtigen Angriffen von Aussen durch Franziska Koop und Lisa Kordes, die immer wieder auch gegen den Block von Brockdorf punkteten, stand Coach Eckhard Siemer auch die aus den USA wieder zurückgekommene Lea Grönheim zur Verfügung. Sie zeigte ihre Vielseitigkeit im 2. Satz vor allem bei Schnellangriffen diagonal und als aufmerksame Sicherung ihrer Vorderleute. Im ersten Satz führte Löningen zunächst immer mit wenigen Punkten Vorsprung ehe Brockdorf zum 16:16 ausgleichen konnte. Eine Aufschlagserie von Dana Koopmann sorgte dann aber dafür, dass der Satzgewinn nach Löningen ging. Im 2.Durchgang war der Satzgewinn nie wirklich gefährdet. Neben den Aussenangreifferinnen punkteten auch die Mittelangreiferinnen Anika Rund und Hanna Lüdeke-Dalinghaus entweder durch gute Blockaktionen oder kluge Angriffe immer wieder. Im 3.Satz fügte sich auch Louisa Wegner vor allem mit einer sicheren Annahme gleich in die gute Mannschaftsleistung ein. Nur Brockdorfs Nr.2 Arlinghaus bereitete zwischenzeitlich mit ihren Aufschlägen etwas Probleme. Aber Löningen Zweite variierte beim Angriffe immer weiter und gegen die starken Hinterfeldangriffe von Franzika Koop fand Brockdorf kein Mittel. Löningens Zweite hat damit am nächsten Wochenende in Delmenhorst selber in der Hand noch den 2.Platz in der Bezirksklasse hinter Lindern zu erreichen. 

Löninger 1.Herren mit Auswärtserfolg in Richtung Klassenerhalt 

Elsflether TB – VfL Löningen 0:3 (22-, 16-, 17-)

Die Löninger Erste hatten einige Spielerausfälle zu beklagen. Erstmalig kam daher für die Löninger Siggi Doga ins Aufgebot. Die VfLer hatten sich gut auf die Gastgeber eingestellt. Denn mit taktischen Aufschlägen und vielen kurz gespielten Angriffen verhinderten sie, dass die ETBler in ihren Spielrythmus kamen. Starke Akzente mit vielen Punktaktionen konnte auf VfL-Seite wieder einmal Jugendspieler Jan Edelburg setzen. Zudem erhielt mit Vincent Brands ein zweiter Jugenddspieler erhebliche Spielanteile und rechtfertigte mit guter Leistung das Vertrauen seines Trainers. Mit dem Erfolg sind die Hasestädter nach wie vor um die Plätze zum direkten Klassenerhalt dabei.

2.Herren unterliegt im Tiebreak

TV Cloppenburg 2 – VfL Löningen 2 3:2 (-23, -20, 22-, 20-, -11)

Die Löninger hätten die Meisterschaft mit einem Erfolg perfekt machen können. Für den etatmäßigen Trainer übernahm Philipp Backhaus das Coaching. Dieser musste zudem auf mehrere Leistungsträger verzichten. Die Cloppenburger, ebenfalls nicht voll besetzt, nutzten anfängliche Unsicherheiten auf Löninger Seite aufgrund v.g. Umstände aus. Erst im 3. und 4. Satz spielten die VfLer mit klarer Linie und holten die entscheidenden Punkte zum 2:2-Satzausgleich. Im letzten Satz musste für Löningen Tim Specker verletzungsbedingt passen. Die Cloppenburger nutzten die Unruhe aufgrund der nötigen Umstellung aus und zogen schnell mit 4:0 im Tiebreak davon. Den Vorsprung retteten sie schließlich zum 15:11 ins Ziel.

Beflügelt vom ersten Tiebreak schlug sich die TVC-Reserve gegen die andere Spitzenmannschaft aus Wardenburg ebenfalls nach aufopferndem Spiel erfolgreich: Mit 15:13 hatten die TVCler im Tiebreak ebenfalls die Nase knapp vorn. Damit haben die Cloppenburger zumindest noch die theoretische Chance auf den Meisterschaftsgewinn. 

U12/13 und U14 mit zwei Doppelsiegen  

Heute stand wieder ein Doppelspieltag der U12/13 und der U14 an. Für beide Mannschaften ging es nach Lohne, sie mussten aber aufgrund einer Hallenbelegung in 2 unterschiedlichen Hallen spielen. Die U12/13 wurde daher durch Franziska Koop und Lisa Kordes betreut. Die Beiden sahen zwei tolle Spiele des Löninger Nachwuchses. Sowohl das erste Spiel gegen Lohne als auch das zweite gegen Lindern wurde jeweils im Tie-Break mit 2:1 gewonnen. Für die U14 ging es die Sporthalle an der Franziskus-Schule. Hier standen neben dem Gastgeber Lohne noch das Nachwuchsteam aus Brockdorf auf dem Programm. Die Mannschaft ging beide Spiele sehr konzentriert und couragiert an. Starke Aufschläge und schöne Spielzüge sorgten für 2 klare 2:0 Siege. Da beide Teams ihr Pensum fast zeitgleich beendeten, ging es zur Belohnung dieses sehr erfolgreichen Auswärtsspieltages in ein amerikanischen Edelrestaurant.“

 

Quelle: Pressinfo VfL Löningen, Tasso Eck, Martin Richter,  Eckhard Siemer, Manfred Schnelten

  

Die nächsten Termine der Volleyballer:

23.Juni Regionspokal

Großraumturnhalle und 

CGL Halle

8. und 9.September

Debeka-Cup

Vorbereitungsturnier für 

die Saison 2019/20

 

Seite aufrufen

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite