VfL Löningen-App

zum Bild: Mit der VfL Löningen-App sind Sie immer schnell informiert.

Den VfL Löningen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone

Seite aufrufen

Die Deutsche Sportlotterie und der VfL Löningen

Die Deutsche Sport Lotterie und der VfL Löningen.

Vereinsnummer: 97

Seite aufrufen
19.02.2016Volleyball

VfL-Frauen vor der vorzeitigen Rettung?

zum Bild:
Mächtig strecken müssen sich die Volleyballerinnen des VfL Löningen (von rechts: Maria Büter, Alena Espelage und Ins Cassellius, um sich in Sicherheit zu bringen. Mindestens genau so schwer wird es für Ida Marie Preut (rotes Trikot) mit demTVC II, der dringend Punkte braucht, um die Abstiegsplätze in der Verbandsliga 1 zu verlassen. Foto: Langosch.
zum Bild:
Mächtig strecken müssen sich die Volleyballerinnen des VfL Löningen (von rechts: Maria Büter, Alena Espelage und Ins Cassellius, um sich in Sicherheit zu bringen. Mindestens genau so schwer wird es für Ida Marie Preut (rotes Trikot) mit demTVC II, der dringend Punkte braucht, um die Abstiegsplätze in der Verbandsliga 1 zu verlassen. Foto: Langosch.

Volleyball: Verbandsligist Löningen mit zwei Heimspielen / TVC-Männer wollen Chance auf Spitzenplatz wahren
Zweimal mussten die Volleyballfrauen des VfL Löningen in den beiden vergangenen Spielzeiten durch die Verbandsligarelegation, diesmal haben sie gute Aussichten, sich diesen Umweg zu ersparen. Ein Sieg über Lingen wäre mehr als die halbe Miete.


Kreis Cloppenburg (bar) - In den beiden Heimspielen am morgigen Samstag können die Volleyballerinnen dem Erhalt der Verbandsliga ein riesiges Stück näherkommen. Die Männer des TV Cloppenburg wollen unterdessen ihre Chance wahren, einen der beiden Spitzenplätze der Bezirksliga zu erreichen.

Verbandsliga 1, Frauen
VfL Löningen - MTV Lingen
VfL Löningen - TV Schiedehausen
Ein ganz wichtiger Heimspieltag steht den Löningerinnen ins Haus. Mit einem Sieg mit drei Punkten im ersten Spiel gegen Lingen würde der VfL den Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz auf sechs Punkte ausbauen. Ein Erfolg würde den Klassenerhalt so gut wie sicherstellen. Schon das Heinspiel in Lingen gewannen die Löningerinnen mit 3:0 und sind sie zuversichtlich, in eigener Halle erfolgreich zu sein. Von den bisherigen sechs Heimspielen hat die Mannschaft um Trainer Günter Timpe fünf gewonnen, nur dem Spitzenreiter, Union Emlichheim IV musste sie sich geschlagen geben.

Ein Sieg über den MTV sollte dann Rückenwind geben, um die folgende Aufgabe optmistisch anzugehen. Die Hürde ist allerdings hoch, immerhin geht es gegen den Tabellenzweiten. Der TV Schiedehausen darf sich keinen Ausrutscher erlauben, wenn er Emlichheims Vierter den Titel noch streitig machen will. Im Hinspiel hatte Löningen beim TVS zwar mit 0:3 das Nachsehen, es war indes knapper als es das Ergebnis glauben macht. Im zweiten Satz zog der VfL seinerzeit mit sage und schreibe 28:30 den Kürzeren.
Samstag, von 15 Uhr an

Union Emlichheim III - TV Cloppenburg II
Die Cloppenburger Reserve muss unbedingt gewinnen, wenn sie den Abstiegsplatz verlassen will. Mut macht das Hinspiel, welches die TVC-erinnen Anfang Dezember knapp im Tiebreak gewannen. Das war jedoch auch der bislang letzte Sieg der Cloppenburger Reserve. Drei Punkte müssen her, denn 14 Tage später dürften in den beiden Heimspielen gegen das Spitzenduo kaum etwas zu holen sein. Und dann käme ein Erfolg gegen den noch punktlosen Tabellenletzten, TG Wiesmoor, wohl zu spät.
Samstag, etwa 17 Uhr

Landesliga 3, Frauen
TSV Westerhausen - SV Cappeln
Mit der Optimalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen haben sich die Cappelnerinnen ein gutes Stück Luft im Abstiegskampf verschafft. Allerdings haben sie noch keine Veranlassung, die Zügel lockerzulassen, gerettet sind sie nämlich noch nicht. Mit dem TSV Westerhausen hat der SVC eine harte Nuss zu knacken. Im Hinspiel gab es eine klare 0:3-Abfuhr für die Mannschaft von Trainer Ludger Ostermann, die seinerzeit aber ihr wohl schlechtestes Saisonspiel gleich zum Start der Serie ablieferte. Aber die jüngsten drei Siege am Stück machen Mut, dass die Revanche gelingen kann. Barbara Behrens und Sarah Reichenbach fehlen jedoch.
Samstag, 15 Uhr

Bezirksliga 5 Frauen
SV Nordenham - VfL Löningen II
Die Gäste können beim Abstiegskandidaten befreit aufspielen. Sie sind einerseits aller Abstiegssorgen ledig, andererseits dürfte nach oben kaum noch etwas gehen. Im Hinspiel verschlief die VfL-Zweite den ersten Satz, hatte dann aber den Gegner sicher im Griff. Wenn die Löningerinnen am Sonntagmittag ausgeschlafen sind, dürfte es schnell gehen.
Sonntag, etwa 12 Uhr

Bezirksklasse Nord, Frauen
BV Neuscharrel - Oldenburger TB IV
BV Neuscharrel - TSC Westerstede II
In Oldenburg verlor der BVN knapp im Tiebreak. Jetzt in eigner Halle will und muss Neuscharrel gewinnen, wenn der Abstieg noch verhindern werden soll. Der direkte Klassenerhalt dürfte freilich kaum noch zu schaffen sein. Mit einem Sieg gegen Oldenburg würde wenigstens die Hoffnung erhalten, den Relegationsplatz noch zu erreichen.
Das Hinspiel gegen Westerstede ging glatt mit 0:3 verloren. Die TSG-Zweite ist sicherlich nicht unschlagbar, aber doch eine hohe Hürde für den BVN. Immerhin haben die Ammerländerinnen noch die Chancen, die Vizemeisterschaft und damit die Aufstiegsrelegation zu schaffen.
Samstag, von 15 Uhr an (Halle Großer Kamp in Friesoythe)

Bezirksklasse Süd, Frauen
BV Varrelbusch - Fortuna Einen
BV Varrelbusch - SV Cappeln II
Wenn die Varrelbuscherinnen die Klasse noch halten wollen, mussten sie beide Spiele gewinnen. Das wird allerdings schwer. Fortuna Einen spielt noch um Platz zwei und dürfte die Punkte nicht freiwillig abtreten. Das Hinspiel verloren die Varrelbuscher mit 0:3.
Cappeln II dürfte ebenso motiviert sein, mit einem Sieg wäre zumindest der direkte Abstieg so gut wie abgewendet und der Vorsprung auf den Relegationsplatz zumindest gehalten.
Samstag, von 15 Uhr an

Kreisliga Nord, Frauen
Oldenburger TB V - DJK Bösel
Sonntag, etwa 12 Uhr

Kreisklasse Nord 2, Frauen
Cloppenburg VI - Cloppenburg V
CloppenburgVI  - TV Jeddeloh lll
Sonntag, von 10 Uhr an

Bezirksliga 1, Männer
SV Hage - BW Ramsloh
Die Hager befinden sich in akuter Abstiegsgefahr und müssen daher gewinnen, doch dürften die Ramsloher erfahren genug sein, um dies zu verhindern. Das Hinspiel gewannen BWR mit 3:0, doch waren die Sätze zwei und drei mit 26:24 und 29:27 sehr eng.
Samstag, 15 Uhr

Bezirksliga 2, Männer
TV Cloppenburg - Alemannia Salzbergen
TV Cloppenburg - TuS Bersenbrück II
Aus eigener Kraft können die Cloppenburger nach der Niederlage gegen Osnabrück II den zweiten Tabellenplatz nicht mehr halten. Doch mit Siegen gegen Salzbergen und Bersenbrück II bleibt der Aufsteiger oben dabei und kann weiter auf einen der ersten beiden Ränge hoffen. Gegen Salzbergen gewann Cloppenburg das Hinspiel mit 3:1, gegen Schlusslicht Bersenbrück II gab der TVC ärgerlicherweise einen Punkt durch den Tiebreaksieg ab.
Samstag von 15 Uhr an

VC Osnabrück II - VfL Löningen
Die Löninger können die Saison ruhig zu Ende spielen und gelassen zum vorletzten Saisonspiel antreten. Im Hinspiel verlor der VfL die Sätze drei und vier ungücklich mit 24:26. Allerdings muss er in Osnabrück auf einige Stammspieler verzichten. Ansgar Horstmann, Toben Casser, Egon Cavier und voraussichtlich auch Markus Berssen sind nicht dabei. Daher füllt Coach Martin Richter den Kader mit Jugendspielern auf.
Samstag, etwa 17 Uhr

Bezirksklasse, Männer
VG Aschendorf/Papenburg - BW Ramsloh II
Dieses vorentscheidende Spiel um den zweiten Platz müssen die Ramsloher gewinnen, denn es steht noch die Partie gegen den Tabellenführer Ofenerdiek/Ofen II aus, der bislang noch kein Spiel verloren hat. Die Aschendorfer siegten im Hinspiel und so dürfte es spannend werden.
Samstag, 15 Uhr


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 19.02.2016

  

Heimspiele und Termine der Volleyballer:

Halle Copernicus Gymnasium Löningen

So, 23.2.19 Herren II 15 Uhr VG Del/Stenum IV – Wardenburger TV  

Sa, 2.3.19 Damen I 14 Uhr BW Emden-Borssum II – MTV Aurich

So, 3.3.19 Herren I 10.30 Uhr Oldenburger TB V – MTV Aurich

Sa, 9.3.19 Damen III 15 Uhr SV Cappeln III – VfL Löningen IV

Sa, 16.3.19 Damen II 15 Uhr DJK Füchtel Vechta – VfL Wildeshausen II

Seite aufrufen

Geschäftsstelle des VfL Löningen

VfL Löningen e.V. von 1903

Langenstraße 38
"in der Löninger Fußgängerzone"
49624 Löningen
Ansprechpartnerin:
Sandra Landwehr
Telefon: 0 54 32 / 59 89 48
Telefax: 0 54 32 / 59 89 49
E-Mail: vfl-loeningen@gmx.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montag: 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:

geschlossen

Samstag: geschlossen
zur Kontaktseite